Lebensministerium startet neue Umweltzeichen-Plattform im Internet

Online- Information über Produkte und Dienstleistungen mit dem Öko-Label

Wien (OTS) Immer mehr Menschen wollen durch ihr persönliches Konsumverhalten einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Unternehmen und öffentliche Einrichtungen sind ebenfalls bemüht, ihr Beschaffungswesen zu ökologisieren. Unter www.umweltzeichen.at bietet das Lebensministerium nun eine umfangreiche Orientierungshilfe für den Öko-Einkauf. Produzenten und Dienstleister können online überprüfen, ob ihr Produkt die strengen Umweltkriterien für das staatliche Ökolabel erfüllt. Dies teilte das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft mit.****

Orientierung für Konsumenten
Herzstück des Angebots für ökologisch orientierte Konsumenten ist eine umfangreiche Datenbank, die es erlaubt, Produkte und Unternehmen, die das Umweltzeichen tragen, bedarfsorientiert abzufragen. Die Palette reicht vom Ökostrom über Farben und Lacke bis zum Sägekettenöl. Gemeinsam ist allen Produkten, dass sie eine Vielzahl von Umweltkriterien erfüllen, deren Einhaltung durch ein unabhängiges Gutachten nachgewiesen wurde. Nur umwelt- und gesundheitsschonende Produkte, die auch eine hohe Gebrauchstauglichkeit und Qualität aufweisen, werden ausgezeichnet.

Öko-Zeichenkunde
Selbst für aufmerksame und umweltbewusste Menschen ist die Fülle im Handel gebräuchlicher "Öko"zeichen und –logos, beinahe unüberblickbar. Eine Auswahl anerkannter in- und ausländischer Gütesiegel soll die Orientierung für den Konsumenten verbessern helfen. Tipps für einen ökologischen und dennoch sparsamen Einkauf runden das Angebot ab.

Urlaub mit Umweltplus
Eine intakte Umwelt ist für 46 Prozent der Sommer- und 42 Prozent der Winterurlauber von großer Bedeutung (Quelle: Gästebefragung Österreich). In der neuen Tourismus-Datenbank auf www.umweltzeichen.at können umweltbewusste Gäste Umweltzeichen-Betriebe - vom 5-Stern-Hotel bis zur Schutzhütte - nach Betriebstyp und Bundesland auswählen. Gäste dürfen in einem ausgezeichneten Betrieb davon ausgehen, dass in der Küche Vorrang für Lebensmittel aus biologischer Landwirtschaft und artgerechter Tierhaltung gilt. Saisonale Produkte werden bei regionalen Anbietern bezogen. Der Verzicht auf Verpackungsmaterial bei Butter und Marmeladen, ein üppiges Angebot auch an vegetarischen Gerichten sowie eigene Nichtraucherzonen gehören zum Umweltzeichen-Standard.

Umweltzeichen für Schulen
Anfang 2002 wurde auf Initiative des Umweltministeriums und des Bildungsministeriums das Umweltzeichen für Schulen ins Leben gerufen. Neben Richtlinien und Grundsätzen finden sich praktische Downloads wie das Praxishandbuch "Umweltzeichen für Schulen" mit Anleitungen und Tipps zum umweltgerechten Schulbetrieb und Unterricht. Ein Verzeichnis der am Pilotprojekt teilnehmenden Schulen kann nach Schultyp und Schulstufe sortiert abgefragt werden.

Informationen für Betriebe
Für Unternehmer und Dienstleister hält die neue Homepage alle geltenden Umweltzeichen-Richtlinien im pdf-Format bereit und bietet eine genaue Anleitung, welche Schritte zur Erlangung des staatlichen Ökolabels erforderlich sind. Derzeit werden in Österreich von allen Umweltzeichen-Nutzern zusammen rund 116,5 Millionen Euro mit Produkten umgesetzt, die das von Friedensreich Hundertwasser entworfene Zeichen tragen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BM für Land- und Forstwirtschaft,
Umwelt u. Wasserwirtschaft
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001