Schabl: 54.000 Arbeitsuchende in NÖ: Anstieg der Arbeitslosigkeit setzt sich ungebremst fort

Jugendarbeitslosigkeit und Lehrstellensituation weiterhin besonders prekär

St. Pölten (SPI) - "Der Anstieg der Arbeitslosigkeit in Niederösterreich setzt sich ungebremst fort. Für Jänner 2003 erwartet das AMS Niederösterreich allein für unser Bundesland rund 54.000 Arbeitsuchende, für ganz Österreich steigt die Zahl der Arbeitslosen auf mehr als 303.000 Menschen", schlägt der Zweite Präsident des NÖ Landtags, SP-LAbg. Emil Schabl, Alarm. Für Niederösterreich bedeutet das eine Zunahme um 6,5 % oder rund 3.300 arbeitsuchende Menschen im Vergleich zum Dezember 2002. "Die Situation bei Jugendlichen und am Lehrstellenmarkt bleibt ebenso besonders prekär. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit bei Jugendlichen zwischen 15 und 25 Jahren beträgt 5,5 % gegenüber dem Jänner des Vorjahres, die Zahl der vorgemerkten Lehrstellensuchenden stieg auf 758 und damit um mehr als 13 %", so Schabl weiter.****

"Was wir jetzt schleunigst brauchen ist eine rasche Entlastung der Menschen und der Wirtschaft. Wir brauchen Steuersenkungen für die Bezieher kleinerer und mittlerer Einkommen, Steuer- und förderungspolitische Anreize für Unternehmer, die neue Arbeitsplätze schaffen, und zusätzliche spezielle Schwerpunktaktionen für Gebiete mit besonders hoher Arbeitslosigkeit", fordert der SP-Politiker wichtige Maßnahmen ein.

"Statt sich der politischen Aufgabe der Schaffung von Arbeitsplätzen und der Ankurbelung der Konjunktur anzunehmen, setzt Kanzler Schüssel aber sein ‚abgehobenes Herumlavieren' um die Schaffung einer neuen Bundesregierung fort. Es gibt keine politischen Initiativen, es gibt keine Schwerpunktaktionen, um den eingebrochenen Arbeitsmarkt und die darnieder liegende Konjunktur zu beleben und den Menschen wieder Arbeit zu geben. Die schwarzblaue Ministerriege und die Parteigranden von ÖVP und FPÖ üben sich lieber im machtpolitischen Herumtaktieren, statt zu arbeiten", zeigt sich Schabl verärgert.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001