VP-Gerstl: Supernow steht vor Flop!

Keine Variantenentscheidung von der SUP zu erwarten

Wien (ÖVP-Klub): "Wenn es stimmt, was die am Supernowprozeß beteiligten Umweltschutzorganisationen sagen, dann geht der über ein Jahr lang dauernde Supernow-Prozeß, ohne eine Varianten-Entscheidung für die Nord-Ost-Umfahrung Wiens zu Ende", sagte heute der Verkehrssprecher der Wiener ÖVP, Mag. Wolfgang Gerstl, in Reaktion auf eine Pressekonferenz namhafter Umweltschutzorganisationen.****

Es könne nicht sein, dass man so lange diskutiert und dann erst recht keine Festlegung über eine Trassenvariante und der Führung einer Umfahrungsstraße für Wien im Bereich der Lobau vorzuweisen hat. Noch dazu wurde bereits das Endergebnis des SUP Supernow vom zuständigen Stadtplanungsressort für Ende des vorigen Jahres in Aussicht gestellt, frühestens nach Mitte Februar ist aber erst mit einer Vorlage des Endberichtes zu rechnen. Offensichtlich habe es grobe Fehler in der Prozesssteuerung des SUP gegeben, meinte Gerstl. "Wieder einmal hat Planungsstadtrat seine Ressortverantwortlichkeit nicht wahrgenommen und es ist ihm nicht gelungen ein Projekt zum gewünschten Erfolg zu führen."

Der Bezirksparteiobmann der ÖVP Donaustadt, LAbg. Robert Parzer, verwies in diesem Zusammenhang auf die daraus für die Bezirksbevölkerung der Donaustadt entstehende fatale Folge, dass die Planungen für die längst fällige Nord-Ost-Umfahrung weiterhin verzögert werden. "Der drohende Flop von Supernow reiht sich in jene von Stadtrat Schicker zu verantwortenden Fehlleistungen seines Ressorts ein, die mit Kalamitäten rund um die Rossauer Lände begannen, mit den Diskussionen um diverse Hochhausprojekte fortgesetzt wurden, und mit dem Scheitern der Viennabikeaktion und jetzt von Supernow einem neuen Höhepunkt zuzustreben scheint," stellte Gerstl abschließend fest.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004