Achtung Unternehmer: Vorsteuerfalle! (2)

taxtip berichtet wie Betroffene der Falle entkommen können

Wien (OTS) - Klienten INFO taxtip berichtet in der Ausgabe 0103 über mögliche Folgen der neuen Vorschriften für Rechnungen:
Leistungsempfänger, Unternehmen und Selbständige, die eine Rechnung erhalten, haften für die Richtigkeit der Rechnungsangaben: Stimmt nur ein vorgeschriebener Teil der Rechnung nicht, wird die Vorsteuer nicht anerkannt. Diese Vorsteuerfalle kostet den österreichischen Unternehmen bei nur 1% Fehlerquote der Eingangs-Rechnungen 160 Mio EUR im Jahr.

Die Prüfung der Richtigkeit der zwingend anzugebenden österreichischen Umsatzsteueridentifikationsnummer (UID) ist den Leistungsempfängern verwehrt, sie haften aber für die Richtigkeit.

taxtip ist als Zeitschrift im pdf-Format erhältlich:
http://www.austrianmirror.at/home.asp?page=taxtip1

Einzelbeiträge, wie etwa "Achtung Vorsteuerfalle! So entkommen Sie der Falle!" sind auf
http://www.austrianmirror.at/home.asp?page=taxtip

um je fünf Euro zu kaufen.

Rückfragen & Kontakt:

"Dagobert" Verlagsgesellschaft mbH
http://www.austrianmirror.at
office@austrianmirror.at
Phone: 0043 (0) 664 4830 460

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DGV0002