SPÖ-Termine von 27. Jänner bis 2. Februar 2003

DIENSTAG, 28. Jänner 2003:

19.00 Uhr Broukal bei Diskussion "Vor der Wahl - Nach der Wahl"

Die Österreichische Gesellschaft für Kulturpolitik lädt zu einer Veranstaltung zum Thema "Vor der Wahl - Nach der Wahl" ein. Über ihr Engagement über die Wahltage hinaus sprechen SPÖ-Abgeordneter Josef Broukal, Milo Dor, Harald Krassnitzer und Erwin Steinhauer (19 Uhr, Zukunftswerkstätte, Schönlaterngasse 9, 1010 Wien).

MITTWOCH, 29. Jänner 2003:

10.00 Uhr Fischer - Pressegespräch

Der II. Nationalratspräsident Heinz Fischer nimmt in einem Pressegespräch zu aktuellen politischen Fragen Stellung (10 Uhr Parlament, Lokal VIII).

DONNERSTAG, 30. Jänner 2003:

19.00 Uhr Gusenbauer bei Wahlkampfauftakt der SPÖ Niederösterreich

SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer spricht beim Wahlkampfauftakt der SPÖ Niederösterreich für die Landtagswahlen 2003 (19 Uhr, Pyramide Vösendorf).

18.00 Uhr Worm bei "Journalist Lecture"

Die Zukunftswerkstätte und das Austerlitz Institut laden ein zu einem "Journalist Lecture" zum Thema "Politischer Journalismus -Provokation und Herausforderung" mit Alfred Worm (Chefredakteur von "News"). Der Begriff des politischen Journalismus ist geläufig und wird oftmals verwendet. Was genau darunter zu verstehen ist bleibt meist undefiniert und unklar. Im Rahmen der "Journalist Lectures" wird der bekannte Innenpolitik-Redakteur Alfred Worm über das Spannungsfeld von Provokation und Herausforderung, den Balanceakt zwischen Macht- und Sachfragen und seine Definition von politischem Journalismus referieren. Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet im Rahmen der Reihe "Journalist Lectures - Macht. Medien. Meinung" statt. Anmeldungen unter www.spoe.at/zuk (18 Uhr, Zukunftswerkstätte, Schönlaterngasse 9, 1010 Wien).

19.00 Uhr Swoboda bei Verleihung der Bruno Kreisky-Preise für das politische Buch

Die Bildungsorganisation der SPÖ und das Renner-Institut laden zur Überreichung des Bruno Kreisky-Preises für das politische Buch. Die Preise gehen an Joseph Stiglitz für "Die Schatten der Globalisierung" (Siedler Verlag), an George Tabori und Gerhard Roth für ihr literarisches und publizistisches Gesamtwerk. Anerkennungspreise erhalten: Susanne Feigl für "Was gehen mich seine Knöpfe an? Johanne Dohnal. Eine Biografie" (Ueberreuter Verlag), Manfred Scheuch für "Das größere Europa. Polen, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Slowenien und die Baltischen Staaten in Geschichte und Gegenwart" (Brandstätter Verlag), Stefan Moritz für "Grüß Gott und Heil Hitler. Katholische Kirche und Nationalsozialismus in Österreich" (Picus Verlag), Ursula Mitterlehner für "Hausarbeit zum Nulltarif. No fun, no money" (Leykam Verlag) sowie Martin Horváth, Anton Legerer, Judith Pfeifer, Stefan Roth (Hg.) für "Jenseits des Schlussstrichs. Gedenkdienst im Diskurs über Österreichs nationalsozialistische Vergangenheit" (Löcker Verlag). Es sprechen: Der Jury-Vorsitzende Hannes Swoboda und die PreisträgerInnen (19 Uhr, Bruno Kreisky Forum
Armbrustergasse 15, 1190 Wien).

(Schluss) mp/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001