WORLD CONNECTION inszeniert "A Letter To The Stars", die große Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nazi-Regimes auf dem Wiener Heldenplatz

Wien (OTS) - Die Kommunikations- und Event-Profis von World Connection werden 65 Jahre nach dem Anschluss am 5. Mai 2003 den Wiener Heldenplatz zu einem "Living Memorial" machen. In Kooperation mit Steven Spielbergs "Survivors of the Shoah"-Foundation werden 80 Mahnmale errichtet, die Neue Burg wird mit überdimensionalen Gesichtern von Kindern, die Opfer des Naziregimes wurden, verkleidet. Zum Abschluss werden 80.000 weiße Luftballons in den Himmel steigen -als Tribut an die 80.000 Opfer des Holocaust in Österreich und als Zeichen der Hoffnung für die Zukunft.

Es soll der Höhepunkt eines der größten Schulprojekte in der Geschichte Österreichs werden: Im Rahmen des vom Verein "Lernen aus der Zeitgeschichte" ins Leben gerufenen Projekts "A Letter To The Stars" - unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Dr. Thomas Klestil und mit maßgeblicher Unterstützung des Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur - wurde das Team der Wiener Agentur World Connection mit der Planung, Konzeption und Gesamtorganisation der Abschlussveranstaltung am 5. Mai 2003 auf dem Wiener Heldenplatz beauftragt. Zehntausende Kinder und Jugendliche, die dafür vom Unterricht freigestellt werden, werden zum Festakt, der um 11 Uhr vormittags beginnt, in Wien erwartet.

Das Kreativteam von World Connection plant dafür eine gewaltige, dem Anlass entsprechend würdige Inszenierung. Agenturchef Georg Kindel: "Wir werden die halbbogenartige Form der Neuen Burg mit einem 1.200 Quadratmeter großen Transparent verkleiden, auf dem in Riesengröße die Gesichter von Kindern zu sehen sind, die vom Naziregime ermordet wurden. Sie sind stumme Zeugen eines der düstersten Kapitel der österreichischen Geschichte und nicht älter als jene Schüler selbst, die diese Gedenkveranstaltung besuchen"

Auf der Grünfläche des Heldenplatzes werden für "A Letter To The Stars" 80 Mahnmale errichtet, jedes rund drei Meter hoch, die ebenfalls in überdimensionaler Größe jeweils das Bild eines Opfers zeigen und die Namen von 999 weiteren tragen.

Auch der Balkon der Hofburg, von dem aus Adolf Hitler am 15. März 1938 den "Eintritt Österreichs in das Deutsche Reich" verkündete, wird in die Veranstaltung eingebunden. René Wastler, Leiter der Event Unit von World Connection: "Ein Chor mit Kindern aus aller Welt wird vom Balkon aus ein Lied für den Frieden singen. Als Zeichen, dass sich die Geschichte nie wiederholen darf."

Auftritte von zahlreichen Persönlichkeiten, Zeitzeugen und Idolen der Jugend sind ebenfalls geplant. Bundespräsident Dr. Thomas Klestil wird eine Rede halten, auch die Popstars Herbert Grönemeyer und Nena, die sich gegen Rassismus und Intoleranz einsetzen, sind zur Gedenkveranstaltung eingeladen.

In Zusammenarbeit mit Steven Spielbergs "Survivors of the Shoa Visual History Foundation" sollen neben Schilderungen von Zeitzeugen auf Videowänden auch Sequenzen aus Interviews mit österreichischen Holocaust-Überlebenden gezeigt werden, die der Hollywood-Regisseur eigens für "A Letter To The Stars" zur Verfügung stellt.

Als Höhepunkt der Veranstaltung werden die anwesenden Schüler für die 80.000 österreichischen Opfer des Holocaust 80.000 weiße Luftballons in den Himmel steigen lassen. An jedem Luftballon hängt ein persönlicher Brief an eines der Opfer, dessen Geschichte im Rahmen des Schulprojekts "A Letter To The Stars" recherchiert wurde. Damit wird, 65 Jahre nach dem Anschluss, ein klares Zeichen für die neue Auseinandersetzung mit unserer Vergangenheit gesetzt, ein Zeichen der jungen Generation, sich der Geschichte zu stellen, anstatt sie zu verdrängen. Das Loslassen der Luftballons ist ein symbolischer Akt des Erinnerns. Die Briefe tragen so die Geschichte weiter.

Awshalom Hodik von der Israelitischen Kultusgemeinde über die Symbolik: "Die Mehrzahl der 80.000 Opfer haben heute nicht einmal ein Grab. Die Luftballons werden so zum Mahnmal für unsere Generation und kommende."

WORLD CONNECTION ist als Event- und Kommunikationsagentur spezialisiert auf die Produktion außergewöhnlicher Veranstaltungen, darunter die von World Connection-Geschäftsführer Georg Kindel ins Leben gerufenen jährlichen "World Awards" mit Friedens-Nobelpreisträger Michail Gorbatschow, bei denen bisher u.a. Ted Turner, Paul McCartney, Luciano Pavarotti, Richard Branson und Jeremy Irons ausgezeichnet wurden. Mit Dr. Helmut Thoma hat World Connection einen der profiliertesten Medienkenner als Partner und Berater im Unternehmen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original
Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Bei weiteren Fragen zu "A Letter To The Stars" stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Telefon: +43 1 367 18 00
Fax: +43 1 367 18 00 20

Ansprechpartner:
René Wastler (Leiter Event Unit)
r.wastler@world-connection.com
Nicole Leithner (Leiterin der PR Unit)
n.leithner@world-connection.com

http://www.world-connection.com
http://www.worldawards.com

WORLD CONNECTION Kommunikations und Event GmbH
Cobenzlgasse 32, A-1190 Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003