Zwei ORF-"Universum"-Filme bei den New York Festivals ausgezeichnet Utl. Gold für "Grenzen der Wahrnehmung", Silber für "Sahara - Das versunkene Paradies"

Wien (OTS) - Erneute Erfolgsmeldung für die "Universum"-Redaktion im Jahr 2003: Bei den renommierten New York Festivals gab es gleich zwei Auszeichnungen für "Universum"-Dokumentationen: Der von Alfred Vendl und Steve Nicholls gestaltete Film "Grenzen der Wahrnehmung" gewann die Goldmedaille in der Kategorie "Science und Technology", in der Kategorie "Nature and Wildlife" ging die Silbermedaille an Michael Schlambergers Dokumentation "Sahara - Das versunkene Paradies".

"Grenzen der Wahrnehmung", Alfred Vendls und Steve Nicholls' abenteuerliche Reise durch die Dimensionen der Schöpfung, war am 15. November 2001 im "Universum" zu sehen und entstand als Koproduktion von ORF, BMBWK, DOCSTAR und Telepool.
Für "Sahara - Das versunkene Paradies" begab sich Michael Schlamberger auf die Spuren des österreichischen Abenteurers Ladislaus E. Almásy, der später als der "Englische Patient" weltberühmt wurde. Der ORF zeigte die Koproduktion von ORF und ScienceVision in Zusammenarbeit mit DOCSTAR und ZDF, gefördert vom MEDIA-Programm der Europäischen Union und hergestellt von ScienceVision, am 23. April 2002.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001