ÖAMTC-Tipps für die Anreise zum Hahnenkammrennen in Kitzbühel

Verzögerungen bei der Anreise einplanen

Wien (ÖAMTC-Presse) - Zu den Skirennen am Hahnenkamm in Kitzbühel werden von Freitag bis Sonntag insgesamt über 100.000 Ski-Fans erwartet, davon alleine rund 60.000 zum Abfahrtsklassiker auf der Streif. Aufgrund dieses enormen Ansturms sollten laut ÖAMTC-Informationszentrale Verzögerungen auf den Zufahrten unbedingt eingeplant werden. Da die Zahl der Parkplätze im Stadtgebiet von Kitzbühel begrenzt ist, empfiehlt der ÖAMTC-Tirol allen Skisportbegeisterten, die aus dem Nahbereich anreisen, auf öffentliche Verkehrsmitteln umzusteigen.

ÖAMTC für Besucher-Ansturm gerüstet

Um den zahlreichen Besuchern im Falle einer Panne rasch mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können, werden die Mitarbeiter der ÖAMTC-Stützpunkte Kitzbühel und St. Johann sowie die ÖAMTC-Pannenfahrer verstärkt im Einsatz sein. Zusätzlich werden noch vier Abschlepp-Lkw für schnelle Hilfe sorgen.

Für medizinische Notfälle vor und während der Rennen wird neben dem ständig in Kitzbühel stationierten ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 4 eine zweite Maschine in unmittelbarer Nähe des Weltcup-Geländes abgestellt.

Anreise- und Park-Tipps

Vom Osten kommend reist man am besten über das "Kleine Deutsche Eck", der Verbindung Salzburg (A 1) - Bad Reichenhall (B 21 / B 178) - Lofer - St. Johann in Tirol (B 178 / B 161) an. Autofahrer, die von der Tauern Autobahn (A 10) kommen, können ab Bischofshofen über die Pinzgauer Straße (B 311) und den Pass Thurn zufahren. Die kürzeste Verbindung vom Süden führt laut ÖAMTC-Informationszentrale über die mautpflichtige Felbertauern Strecke (B 108). Vom Westen kommend fährt man über die Inntal Autobahn (A 12) und ab der Anschlussstelle Wörgl über die Brixental Straße (B 170).

Nach Erfahrung des ÖAMTC sind die Abstellflächen im Bereich der südlichen und der westlichen Stadteinfahrt von Kitzbühel bereits während der Morgenstunden ausgelastet. Aus diesem Grund sollten die kostenlosen Großparkplätze in Kirchberg (B 170) und Oberndorf (B 161) genutzt werden. Von dort gelangt man mittels Gratis-Shuttle-Zug direkt zum Zielgelände beim Hahnenkamm. Die Züge verkehren an den Renntagen von Oberndorf im 15-Minuten-, von Kirchberg im 20-Minuten-Takt. Die Zufahrten zu den Parkplätzen sind nach Meldung der ÖAMTC-Informationszentrale gut sichtbar mit der Aufschrift "Hahnenkamm-Rennen" gekennzeichnet.

Informationen zur Verkehrssituation auf den Zufahrten nach Kitzbühel erhält man rund um die Uhr bei der ÖAMTC-Hotline unter der Nummer 0810 120 120. Laufend aktualisierte Verkehrsmeldungen
können auch im Internet beim Online-Verkehrschannel des Clubs unter www.oeamtc.at/verkehrsservice/ abgerufen werden.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Bei

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001