LR Rein: Startschuss für neues Vorarlberger Verkehrskonzept

Ziel ist von breitem Konsens getragene Leitlinie

Dornbirn (VLK) – Bis Ende dieses Jahres soll der erste
Entwurf eines neuen Vorarlberger Verkehrskonzeptes
vorliegen. "Unser Ziel ist eine von breitem Konsens
getragene Leitlinie, die der Landesregierung als Grundlage
für verkehrspolitische Planungen in den nächsten 10 bis 15
Jahren dienen soll", sagte Verkehrslandesrat Manfred Rein
gestern, Donnerstag, in Dornbirn anlässlich der ersten
Sitzung des Lenkungsausschusses. ****

"Seit Fertigstellung des bisherigen Verkehrskonzeptes im
Jahr 1992 haben sich viele einschneidende Veränderungen
ergeben, die sich auch auf die Situation in Vorarlberg
maßgeblich ausgewirkt haben", betont Rein. Damit gemeint
sind unter anderem die Ostöffnung Europas, den
österreichischen EU-Beitritt, die Transit-Entwicklungen und
die bilateralen Verträge der Schweiz mit der EU.

Die Überarbeitung und Aktualisierung des
Verkehrskonzeptes soll prozessorientiert und unter
Einbeziehung aller wesentlicher Interessenvertreter
erfolgen. Es sind mehrere Fachabteilungen des Landes, die Sozialpartner, der Gemeindeverband und die
Naturschutzorganisationen an den Arbeiten beteiligt.
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009