Nicht zusperren, sondern modernisieren!

Wien (OTS) - Der Vorsitzende der Bundessektion Landesanstalten und Betriebe in der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst - Johann Hable spricht sich gegen den Vorschlag des Präsidenten des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger aus, kleinere Spitäler zu schließen.

Hable: Wir brauchen bei den kleineren Spitälern einen Erneuerungsschub. Zusperren ist der falsche Weg und darf für einen Profi im Gesundheitsbereich keine Dimension sein.

Wir benötigen dringend regionale Krankenhäuser, die sich um die Aufgaben der Akutgeriatrie, der Neurorehabilitation, der Langzeitversorgung kümmern.

Neue Aufgaben sind auch neue Herausforderungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Spitälern.

Vorsitzender Hable ersuche den Präsidenten Martin Gleitsmann die MitarbeiterInnen und Patienten nicht zu verunsichern, sondern neue Aufgaben anzudenken und zuzulassen.

Mit gewerkschaftlichen Grüßen!

Rückfragen & Kontakt:

Dir. Johann Hable
Vorsitzender
Tel.: 0664/2435335

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB0001