Korrektur zu OTS 062 AVISO: Donnerstag, 10.30 Uhr - PK Plattform gegen Abschaffung des Pflegegeldes

*** Irrtümlich stand in der Titelzeile 'PK Behindertenverband' statt 'PK Plattform gegen Abschaffung des Pflegegeldes'. ****

Zeit: Donnerstag, 16. Jänner 2002 - 10.30 Uhr

Ort: Cafe Landtmann, Löwelzimmer

2003 Europäisches Jahr der Behinderten. Die kommende schwarz-rote Bundesregierung plant die Abschaffung des Pflegegelds. Statt dessen sollen Pflegeschecks vergeben werden, die nur bei den parteinahen Sozialdiensten wie Volkshilfe oder Hilfswerk eingelöst werden können, um Arbeitsplätze zu schaffen. Die Umsetzung dieses Plans würde bedeuten, daß behinderte Menschen jegliche Selbständigkeit verlieren und viele wieder in Heime müssen, was neben der Degradierung zum Objekt der Sozialbürokratie eine Kostenexplosion mit sich bringen würde.

Eine ad hoc gebildete österreichweit agierende Plattform, die nicht nur Menschen mit Behinderung umfasst, nimmt den Kampf gegen die Zertrümmerung des "sozialpolitischen Meilensteins" (SPÖ-Sozialminister Hesoun 1993 über das Pflegegeld) auf.

Fix zugesagt haben:
Elfriede Jelinek, Schriftstellerin
Michael Scharang, Schriftsteller
Dr. Klaus Vogeth, Präsident der ÖAR oder Vertreter der ÖAR (Dachorganisation der Behindertenverbände)
Theresia Haidlmayr, Behindertensprecherin Grüne
Terezija Stoisits, Menschenrechtssprecherin Grüne

Angefragt:
Christine Lapp, Behindertensprecherin SPÖ
Franz Joseph Huainigg, Behindertensprecher ÖVP

Moderation: Dr. Erwin Riess, Schriftsteller und Behindertenaktivist

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen im Parlament
Tel.: (++43-1) 40110-6707
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002