Neue Ausgabeform der Hundemarke an Wiens Hundebesitzer/innen

Wien (OTS) - Ab dem Jahr 2003 erfolgt die Übermittlung der Hundemarken durch das Rechnungsamt der Stadt Wien erstmals zugleich mit dem Versand des Zahlscheines.****

Im Zuge der Verwaltungsmodernisierung und in dem Bemühen um Verbesserung des Kundenservice ändert der Magistrat der Stadt Wien probeweise den Vorgang bei der Ausgabe der Hundemarken. Bei der Versendung des Zahlscheines für das Abgabenjahr 2003 wird gleichzeitig auch die Hundemarke übermittelt. Damit entfällt für Hundehalter die bisher oft unverständliche Wartezeit zwischen dem Zeitpunkt der Einzahlung und dem Erhalt der Marke, die ihre Ursache im Bankenlauf, aber auch in der internen Abwicklung hatte. Die Pflicht zur Bezahlung und der Termin 30. April jeden Jahres bleiben selbstverständlich aufrecht. Sollte die Zahlungsmoral nicht drastisch sinken, wird diese Vorgangsweise auch in den Folgejahren beibehalten.

Weitere Informationen zum Thema Hundeabgabe (Ermäßigungen, Befreiungen, etc.) sowie die Möglichkeit einer Online-Anmeldung und Online-Abmeldung findet man im Internet unter
http://www.wien.gv.at/finanzen/abgaben/hund.htm. Damit kann der Weg
zur nächstgelegenen Stadtkasse für all jene Bürgerinnen und Bürger, die über einen Internetzugang verfügen, entfallen. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Heribert Skacel
MA 6
Tel. 4000-86082
Erich Schwammenschneider
Tel. 4000-86084
Margit Führer
MA 6
Tel. 4000-86027

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011