Roman Summereder: Orgel und Improvisation, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Wien (OTS) - Univ. Prof. Mag. Roman Summereder hat am 1. Dezember 2002 die vakante Universitätsprofessur für Orgel und Improvisation an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Nachfolge Alfred Mitterhofer) übernommen. ****

Roman Summereder, geb. 1954 in Ried im Innkreis, studierte katholische Kirchenmusik und Orgel (Konzertfach) bei Anton Heiller an der damaligen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien, an der er 1977 und 1978 die Diplomprüfungen ablegte. 1979 bis 1982 studierte er Musiktheorie und Komposition bei Professor Schwertsik am Konservatorium der Stadt Wien sowie von 1981 bis 1983 Cembalo bei Robert Kohnen am Conservatoire Royal de Musique in Mons (Belgien). 1995 erwarb er den akademischen Grad eines Magister artium. Weitere Spezialstudien absolvierte er an der Internationalen Sommerakademie für Organisten in Haarlem (Niederlande), der Internationalen Sommerakademie für Alte Musik in Innsbruck, an der Norddeutschen Orgelakademie und an der Sommerakademie in Santiago de Compostela, Spanien.

Pädagogisch tätig war Summereder als Korrepetitor der Gesangsklassen am Brucknerkonservatorium Linz (1977/78) und des Wiener Jeunesse-Chores (1978/80). Von 1979 bis 1995 war er Lehrbeauftragter und ab 1995 Vertragslehrer für Partiturspiel an der Wiener Musikuniversität. 1996 übernahm er das Fach Cembalo (Continuo). Als Gastvortragender war Summereder u. a. an der Freien Orgelakademie Winterthur, der Brixener Initiative Musik und Kirche, der Internationalen Sommerakademie Schloß Goldrain (Südtirol), beim Internationalen Orgelfest St. Michael-Wien, am Seminar für Neue Orgelmusik Mühlheim/Ruhr und an der Musikuniversität Graz tätig.

Roman Summereder gastierte bei internationalen Orgelwochen und Konzertzyklen, insbesondere in Österreich, Norddeutschland, den Niederlanden und den skandinavischen Ländern. Sein Repertoire umfasst die gesamte Orgelliteratur, wobei Orgelmusik des 20. Jahrhunderts einschließlich Ur- und Erstaufführungen sowie das Konzertieren auf Historischen Orgeln des 16. bis 19. Jhdts. einen besonderen Schwerpunkt bildet.

Rückfragen & Kontakt:

bm:bwk/öffentlichkeitsarbeit/cb
Tel.: 01/53120-5153

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWI0002