S-Bahn Berlin: Rauchverbot

Berlin (OTS) - Anmoderation (Vorschlag)

15 Euro Strafe müssen seit dem 1. Januar Fahrgäste bezahlen, die auf einem der 6 Tunnelbahnhöfe der Berliner S-Bahn beim Rauchen erwischt werden. Laut Verordnung des Bundesverkehrsministers ist das Rauchen auch auf den U-Bahnhöfen aus Sicherheitsgründen nicht mehr gestattet. Bahnmitarbeiter , Sicherheitsleute und Angestellte von Ordnungsdiensten überprüfen die Einhaltung des Rauchverbots.

Text:

Geraucht wird im S-Bahnhof Friedrichstraße seit dem 1.Januar nur noch auf etwa 2 Quadratmetern, denn jenseits des Aschenbechers herrscht Rauchverbot. Die gesamte Tunnelstation ist rauchfrei und das aus gutem Grund, wie Ingo Priegnitz von der S-Bahn Berlin erläutert.

O-Ton (ors08851) Ingo Priegnitz, S-Bahn Berlin GmbH (ca. 22 sec.)

Ein Brand im Tunnel birgt immer das Risiko, dass man entweder keine Luft bekommt oder man den Ausgang nicht so schnell findet. Hier im Bahnhof Friedrichstraße ist einiges getan worden bei der Sanierung des Bahnhofs. Aber grundsätzlich ist ein Feuer hier unten sehr gefährlich und das müssen die Fahrgäste wissen. Denn 100prozentige Sicherheit gibt es nicht, aber jeder kann etwas dazu beitragen, dass S-Bahn-Fahren und natürlich auch U-Bahn-Fahren sicher ist.

Text

Nicht überall halten sich die Fahrgäste an das Rauchverbot. Auf dem S-Bahnsteig im Ostbahnhof mögen sich nicht alle an das Rauchverbot halten - und das mit Folgen für die Bahn: Weggeworfene Zigarettenkippen verursachen bundesweit jährlich Reinigungskosten in Millionenhöhe. Deshalb herrscht bereits seit dem 5. September 2002 in vielen Bahnhöfen und Stationen Rauchverbot. Jörg Neupert von DB Services gehört zu den Ordnungshütern, die im Berliner Ostbahnhof auf die Einhaltung des Verbots achten.

O-Ton 8CA (ors08852) Jörg Neupert, DB Services Nordost (ca. 25 sec.)

Wir sprechen die Leute höflich an, bieten ihnen die Möglichkeit, die Zigaretten entweder auszumachen bzw. in die Räumlichkeiten, in denen es gestattet ist, in die Markthalle, wo das Imbissangebot noch ist, bzw. wir zeigen ihnen, wo sie die Zigaretten ausmachen können, an den Ausgängen, an den aufgestellten Aschenbechern, bzw. wir weisen darauf hin, dass an Bahnsteigen Raucherpunkte eingerichtet sind, wo sie dann in Ruhe rauchen können und die anderen Gäste nicht belästigt werden.

Text

Überall in den rauchfreien Bahnhöfen und Stationen weisen Schilder auf das Rauchverbot hin. Rund 50 mal verhängten Ordnungskräfte bisher das Bußgeld in Höhe von 15 Euro. Doch die meisten Fahrgäste akzeptieren das Rauchverbot, vielen ist es sogar willkommen.

O-Ton (ors08853) Umfrage (ca. 25 sec.)

Das stört mich schon lange, das ganze Zeug mit den Kippen und auch der Gestank in den S-Bahn-Zügen, ich finds hervorragend.

Ich bin Nichtraucherin. Ich denke, Raucher haben viel mehr Gelegenheiten, an anderen Orten zu rauchen und ich finde es hier in den S- und U-Bahnen, weil es ja ein abgeschlossener Raum ist, finde ich es vernünftig.

Finde ich gut, ich rauche sowieso nicht oft.

Text

63 Fernbahnhöfe und alle S-Bahntunnelstationen in ganz Deutschland sind bereits Nichtraucherbereiche. Aus Komfort-und Sicherheitsgründen und um Reinigungskosten zu sparen, will die Bahn das Rauchverbot künftig auf weitere Stationen ausweiten.

***************
ACHTUNG REDAKTIONEN:

Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (Ors0885, 48 kHz) verfügbar unter http://www.presseportal.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: Dt. Bahn AG

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service,
sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Ingo Priegnitz
Sprecher S-Bahn Berlin
Tel.: 030-297-43906

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0002