2002 mehr als 14.300 Anträge für Superförderung bewilligt

Knotzer: Auch Wohnbeihilfe und Wohnstarthilfe gewährt

St. Pölten (NLK) - "Im Jahr 2002 hat das Land Niederösterreich
bei der Wohnbauförderung mehr als 14.300 Anträge auf Superförderung bewilligt, was einer Fördersumme von rund 22,5 Millionen Euro entspricht", gab Landesrat Fritz Knotzer heute in St. Pölten bekannt. "Mit diesem Geld konnten wir 2002 viele Menschen mit geringem Einkommen bei den laufenden Kosten ihrer geförderten Wohnung oder ihres Eigenheims tatkräftig unterstützen. Außerdem hat das vergangene Jahr eine positive Neuerung bei der Gewährung der Superförderung gebracht. Unter gewissen Voraussetzungen wird die Superförderung nicht erst ab dem Einreichmonat, sondern bis zu drei Monate vor Antragstellung zuerkannt", so Knotzer weiter.

Daten aus dem NÖ Wohnbauressort bestätigen zudem, dass im Jahr 2002 das Land Niederösterreich auch für die Wohnbeihilfe und die Wohnstarthilfe beträchtliche Summen aufgewendet hat. Bei der Wohnbeihilfe sind über 7.500 Anträge positiv bearbeitet worden, was einem Fördervolumen von rund 8,2 Millionen Euro gleichkommt. Für die Wohnstarthilfe sind immerhin mehr als 43.000 Euro aufgebracht worden. "Das sind in Summe beachtliche Beträge, die im Jahr 2002 zur finanziellen Unterstützung von vielen Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern beigetragen haben. Dabei muss berücksichtigt werden, dass die Superförderung, die Wohnbeihilfe und die Wohnstarthilfe allesamt Zusatzförderungen im Rahmen der NÖ Wohnbauförderung sind, die jene bekommen, die besonders wenig verdienen", betonte Knotzer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12312

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002