Blockheide Eibenstein-Gmünd:

Naturpark soll attraktiver gestaltet werden

St. Pölten (NLK) - Der Verein Naturpark Blockheide Eibenstein-Gmünd hat dieser Tage die Umsetzung eines Konzepts beschlossen, das die Attraktivierung des Naturparks zum Ziel hat. Zugleich wurde auch der erste Arbeitsauftrag an einen Architekten vergeben. In den nächsten zwei bis drei Jahren wird mit Unterstützung der Stadtgemeinde Gmünd, des Landes Niederösterreich und auch mit EU-Mitteln das größte Vorhaben der Vereinsgeschichte verwirklicht. Neben dem Bau eines neuen Aussichtsturms, der um drei Meter höher sein wird als der derzeitige, soll auch der darunter liegende alte Wasserspeicher als Ausstellungsraum adaptiert werden. Im Informationszentrum werden ein Shop und eine Gaststätte untergebracht. Ebenso wird Platz für Gruppenbetreuungen und Dia/Video-Vorführungen geschaffen. Insgesamt kostet das Vorhaben ca. 550.000 Euro.

Diesem Beschluss des Vereins, das Konzept umzusetzen, sind umfangreiche Vorarbeiten vorangegangen. So hat die ETB Edinger Tourismusberatung GmbH das Grundkonzept erstellt, an die Eco Plus sowie an LEADER+ wurden Ansuchen gerichtet. Für die Verwirklichung des Projekts sucht der Verein noch einen Projektmanager.

Nähere Informationen: Verein Naturpark Blockheide Eibenstein-Gmünd, 3950 Gmünd, Schremser Straße 6, Telefon 02852/525 06, www.blockheide.gmuend.at.

Rückfragen & Kontakt:

Verein Naturpark Blockheide Eibenstein-Gmünd
Telefon 02852/525 06

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003