Erstmals 300.000er-Schallmauer im Neugeschäft durchbrochen

Raiffeisen Bausparkasse mit Rekordergebnis bei Neuabschlüssen

Wien (OTS) - Als erste Bausparkasse konnte die Raiffeisen Bausparkasse im Geschäftsjahr 2002 die Schallmauer von 300.000 Neuabschlüssen durchbrechen und damit ihre Marktführerposition im Bausparsektor klar bestätigen. Mit 301.150 neu abgeschlossenen Bausparverträgen und einer Vertragssumme von 5,4 Mrd. Euro wurde das bisherige Rekordjahr 2001 um 1.200 Verträge überschritten. Dazu der Generaldirektor der Raiffeisen Bausparkasse, Dr. Erich Rainbacher:
"Die seit drei Jahren anhaltenden Kurs-Verluste auf den Aktienmärkten haben das Bausparen beflügelt, das Rekordergebnis ist ein eindeutiges Signal, dass Sicherheit beim Sparen wieder voll im Trend liegt".

Sichere 4,3 %ige Bausparrendite für 2003

Rainbacher ist überzeugt davon, dass der Mix aus attraktiver Rendite und null Risiko auch 2003 dem Bausparen kräftige Impulse verleihen wird. Raiffeisen Wohn Bausparer erwartet im heurigen Jahr bis zu einer prämienbegünstigten Einzahlung von 1.000 Euro eine 4 %ige Bausparprämie sowie eine 3,1 %ige Verzinsung des Guthabens. Damit bietet die Raiffeisen Bausparkasse im Jahr 2003 eine Rendite von 4,3 %, was aufgrund der KESt-Befreiung der Bausparprämie einer 4,8 %igen Sparbuchverzinsung entspricht. "In Anbetracht der derzeit geringen Inflationsrate von 1,7 % können unsere Kunden mit einer hohen Realverzinsung rechnen", betont Rainbacher.

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung der Raiffeisen Bausparkasse
Sonja Hochreiter,
Tel.: 01/546 46-1420
sonja.hochreiter@raibau.raiffeisen.at
Internet: http://www.wohnbausparen.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003