HERWIG HÖSELE WIRD BUNDESRATSPRÄSIDENT IM ERSTEN HALBJAHR 2003

Lebenslauf des steirischen Mandatars

Wien, 27. Dezember 2002 (ÖVP-PK) Nach dem "Rotationsprinzip", nach dem im Bundesrat der Vorsitz halbjährlich wechselt, ist im ersten Halbjahr 2003 die Steiermark am Zug. Der erstgereihte Bundesrat des Landes Steiermark ist der ÖVP-Mandatar Herwig Hösele, der somit mit 1. Jänner des nächsten Jahres für ein halbes Jahr Präsident des Bundesrates ist. Mitglied des Bundesrates ist Hösele seit November 2000. Nachstehend ein Lebenslauf des Steirers: ****

Herwig Hösele, geboren am 17.7.1953 in Graz, ist bereits seit 1970 journalistisch tätig. 1973 wurde er innenpolitischer, später auch Wirtschaftsredakteur der Süd-Ost Tagespost. Von 1976 bis 1980 war er zunächst Pressereferent der Steirischen Volkspartei, von 1981 bis 1997 Pressereferent von Landeshauptmann Dr. Josef Krainer, seit Jänner 1996 leitet er das Referat "Politik und Öffentlichkeitsarbeit " bei Frau Landeshauptmann Waldtraud Klasnic.

Hösele ist Mitbegründer der grundsatzpolitischen Schriftenreihe "politicum" des Josef Krainer-Hauses, darüber hinaus hat er an der programmatischen Arbeit der Steirischen Volkspartei "Modell Steiermark" mitgearbeitet. Seit 1988 ist er Chefredakteur und Geschäftsführer der "Steirischen Wochenpost", die nach der Einstellung der "Süd-Ost Tagespost" aufgebaut wurde.

Seit 1987 ist der Grazer gv. Vizepräsident des Grazer Club Alpbach, seit 1993 Vorstandsmitglied des Verbandes Österreichischer Zeitungsherausgeber und Zeitungsverleger, und seit 1994 Beiratsmitglied von "Antenne Steiermark". Hösele, Autor vieler Publikationen und Zeitschriften und Bücher, hat 1996 den Leopold-Kunschak-Pressepreis bekommen.

Seit 1975 ist Herwig Hösele verheiratet und mittlerweile Vater von drei Töchtern.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 01/40110/4432

http://www.parlament.gv.at/v-klub/default.htm

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001