Europäisches Institut für Weltraumpolitik in Wien angesiedelt

Wien attraktiv als Ort internationaler Kooperation

Wien (OTS) - Der Rat der 14 Mitgliedstaaten bei der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) in Paris hat gestern entschieden, das neu gegründete Europäische Institut für Weltraumpolitik ESPI in Wien anzusiedeln. Die Attraktivität Wiens, als Ort internationaler Kooperation wird durch diese Neuansiedlung weiter gestärkt. Österreich wird dem Institut ausgezeichnete Arbeitsbedingungen bieten.

Die hohe Qualität des österreichischen Sitzangebotes und das intensive Lobbying des österreichischen Verkehrs - und Außenministeriums führten zum Erfolg der österreichischen Kandidatur. Die Aufgabe des Institutes wird es sein den Erfolg europäischer Weltraumtechnik zu optimieren. Das ESPI soll die weltweite Anwendung europäischer Weltraumwissenschaften und europäischer Systeme der Raumfahrt fördern. An dem Institut werden etwa 20 Wissenschafter arbeiten.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: (++43-1) 53 115-3262
Fax: (++43-1) 53666-213
abti3@bmaa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002