Bildungsministerium lädt 60.000 Schülerinnen und Schüler zum EuropaQuiz

Gehrer: Europa-Bewusstsein in den Köpfen der jungen Menschen verankern. 14- bis 19-jährige aus allen Schultypen können sich an bundesweitem Wissenstest beteiligen

Wien (OTS) - Bildungsministerin Gehrer hat diese Woche den offiziellen Start zum größten Quizbewerb an Österreichs Schulen 2003 bekannt gegeben. Teilnahmeberechtigt am EuropaQuiz, hervorgegangen aus dem Quiz Politische Bildung, sind rund 60.000 Schülerinnen und Schüler von 14 bis 19 Jahren, die sich einem individuellen Wissenstest unterziehen. Den Landes- und Bundessiegern winken dabei attraktive Sachpreise.

Der EuropaQuiz ist das zentrale Mobilisierungselement der Aktionswochen "Politische Bildung", die vom 27. April bis 15. Mai 2003 stattfinden. "Der EURO, die Erweiterung der Europäischen Union und auch die vielen grenzüberschreitenden Schulpartnerschaften und Ausbildungsmöglichkeiten interessieren junge Leute. Wir wollen mit diesem Quiz das Bewusstsein schärfen, dass Europa mehr ist als ein Fleckerlteppich verschiedener Länder und Kulturen. Gerade bei der Jugend finden wir Verständnis für die unterschiedlichen politischen Kulturen und die Notwendigkeit, Brücken zu schlagen", erklärte heute Bildungsministerin Elisabeth Gehrer.

Die jugendlichen Quizteilnehmer müssen mehrere Stufen überwinden, um ins Finale vorzurücken, das im Mai 2003 in der Kulturhauptstadt Graz stattfindet. Zuerst muss die Schulausscheidung gewonnen werden, dann werden die Landessieger ermittelt. Jedes Bundesland entsendet ein Fünferteam zur Bundesausscheidung, das beste Team tritt am Ende gegen die Siegerkandidaten aus mindestens zehn EU-Ländern an. Dem Siegerteam winkt eine Flugreise Zypern, in die geteilte Hauptstadt Nicosia.

Der Quizwettbewerb findet an den österreichischen und Südtiroler Schulen bereits zum siebenten Mal statt, erstmals in diesem Jahr unter dem Titel "EuropaQuiz". Zur Verbreitung der Aktivitäten konnten zahlreiche Partner gewonnen werden, so u.a. die Industriellenvereinigung, das Umweltministerium, das Wirtschaftsministerium, die Gesellschaft für Europapolitik und die Erste Bank. Gehrer dankte auch den zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Schulen für ihr Engagement. "Nur durch die Mithilfe vieler Lehrerinnen und Lehrer ist diese Inititative für Politische Bildung so erfolgreich."

Im Rahmen des EuropaQuiz sind Schülerinnen und Schüler von der 8. bis zur 13. Schulstufe eingeladen, ihr Allgemeinwissen in Politischer Bildung, europäischer Kultur und Geschichte, Geografie, Wirtschaft und aktuellem Zeitgeschehen unter Beweis zu stellen. Sie können sich in jeder Schule anmelden; die Schulsieger/innen werden dann bei den Landeskoordinatoren angemeldet. Alle Informationen rund um den EuropaQuiz sind auf der Webseite www.europaquiz.at abrufbar.

Ansprechpartner für die Aktion:
Mag. Manfred Wirtitsch
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Freyung 1, 1014 Wien, Tel. 01-53120-2540
E-Mail: manfred.wirtitsch@bmbwk.gv.at

Landes- und Bundeskoordinator:
Dr. Mike Karl Miklautsch
Tel. 0699/11842821, E-Mail: mike345@aon.at

Kontaktadressen EuropaQuiz:

Land,Landeskoordinator/in, Telefon und E-Mail

Vorarlberg: Dr. Harald Walser, Tel.: 05576/74359 harald.walser@vol.at

Tirol: Direktor Erich Wörister, Tel.: 0512/284533, direktion@tfbs-elektrotechnik.tsn.at

Südtirol: Mathilde Aspmair, Tel.: 0472/830893, spmmhlp65@schule.suedtirol.it

Salzburg: Birgit Enzensberger, Tel.: 0662/8042-2660 birgit.enzensberger@lsr.salzburg.at

Oberösterreich: Margarethe Baumgartner; Petra Scharrer
Tel. O756/25349-12

Niederösterreich: Christian Bauer, Tel.0676/5009648 c.bauer@pinoe-hl.ac.at

Wien: Mag. Peter Giovannini, Tel.0676/9350682
givi@gmx.at

Burgenland: Mag. Gerhard Weinhofer, Tel.03353/7722 109026@lsr-bgld.gv.at

Steiermark: Mag. Dr. Mike Miklautsch, Tel.:0699/11842821 mike354@lion.cc

Kärnten: Dr. Andreas Roth, Tel.:0563/5812-403 andreas.roth@lsr-ktn.gv.at

Weitere Adressen:
manfred.wirtitsch@bmbwk.gv.at Leiter d. Abteilung Polit. Bildung gerhard.vesulak@lsr-stmk.gv.at Referent Quiz Politische Bildung mike354@lion.cc Dr. Mike Miklautsch, Bundeskoordinator

nnn
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft
und Kultur
Tel.: 01/531 20/5003

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUN0002