AKS - Straßenaktion gegen Statutenschule SDV

Die AKS lässt im Rahmen der Systemfehlerkampagne extrem autoritäre Schulen auffliegen

Wien (SK) Die AKS veranstaltet eine Straßenaktion gegen die Privatschule SDV, eine Schule für Informatikkaufleute. Bei dem Schultyp handelt es sich um eine so genannte Statutenschule. Statutenschulen müssen die Schulgesetze nicht beachten, da sie auf einem Vertrag zwischen LehrerInnen und SchülerInnen beruhen, dementsprechend schülerInnenfeindlich ist die Hausordnung. Diese beinhaltet neben ausländerInnendiskriminierenden Passagen noch unglaubliche Schikanen gegenüber ihren SchülerInnen. Trotz oder auf Grund der extrem autoritären Zustände schaffte jedoch in den letzten beiden Jahren nur ein Schüler die Matura beim ersten mal (diese muss extern durchgeführt werden, da die Schule für die letzten beiden Jahrgänge kein Öffentlichkeitsrecht hat). Der Schulerhalter dieser Schule müsste ein Tätigkeitsverbot bekommen. ****

Im Zuge einer Straßenaktion ziehen mehrere SchülerInnen einen Direktor auf einem Thron durch die Salmgasse. Die SchülerInnen sind angekettet und ziehen den Direktor an diesen Ketten. Der Direktor liest Passagen aus der Hausordnung vor.

Zeit: Morgen Donnerstag, 12. Dezember, 10 - 12 Uhr
Ort: 1030 Wien, Ecke Rochusmarkt/Salmgasse

Fotomöglichkeit

Rückfragehinweis: Niki Kowall 0699/11408142 AKS Bundesvorsitzender

(Schluss) se/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001