Sacher: Was hat die ÖVP-NÖ zu verbergen?

VP stimmte im Rechnungshof-Ausschuss gegen Prüfung der Wohnbaugelder-Veranlagung durch den Bundesrechnungshof

St. Pölten (SPI) - In der Causa Wohnbaugelder-Veranlagung zeigt sich Ewald Sacher, Klubobmann der SPÖ im NÖ Landtag, über das Vorgehen der VP Niederösterreich einmal mehr höchst verwundert. "VP-Klubobmann Schneeberger hatte einer Prüfung durch den Bundesrechnungshof bisher immer nur die Dringlichkeit abgesprochen, aber eine Prüfung an sich befürwortet", meinte Sacher. "In der gestrigen Sitzung des Rechnungshof-Ausschusses des NÖ Landtages hat die VP-NÖ aber nun gegen eine solche Prüfung des Bundesrechnungshofes gestimmt. Dieser plötzliche Gesinnungswandel lässt den Schluss zu, dass die Volkspartei eine etwaige negative Bewertung der Veranlagung seitens des Bundesrechnungshofes vor den Landtagswahlen wohl nicht mehr in Kauf nehmen will", meint Sacher. "Was hat die ÖVP-NÖ zu verbergen?", so der SP-Klubobmann abschließend.
(Schluss) mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Niederösterreich
Kommunikation
Alexander Lutz
02742/2255-146
0664/5329354
alexander.lutz@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003