Integration ist eine Herausforderung für beide Seiten

LH Sausgruber und LR Schwärzler präsentierten Integrationsstudie

Bregenz (VLK) - Im Auftrag der Landesregierung ist die Haltung der Vorarlberger Bevölkerung zu Fragen der Zuwanderung und Integration erhoben worden. Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler präsentierten heute, Dienstag, im Pressefoyer die Ergebnisse.
"Die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger sind in Ausländerfragen eher kritisch eingestellt, auf der anderen Seite ist aber durchaus ein hohes Maß an Toleranz vorhanden", fasste Sausgruber zusammen. Die Erebnisse der Umfrage bestätigen, dass es richtig ist, beim Zuzug zu bremsen und auf verstärkte Integrationbemühungen zu setzen.

Landesrat Schwärzler: "Es zeigt sich, dass Integration keine Einbahnstraße ist, sondern Bereitschaft von beiden Seiten erfordert." Als entscheidender Faktor wird dabei die Kenntnis der deutschen Sprache gesehen. Drei Viertel sind für verpflichtende Sprachkurse für Zuwanderer. Eine zunehmend klare Absage erteilen die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger der Ghettobildung. Nur zehn Prozent sind für abgesonderte Wohnquartiere für Zuwanderer. Zum Vergleich: 1978 wurde dies noch von 38 Prozent befürwortet.

Erfreulich auch: Vorarlberg wird insgesamt als sicheres Land eingestuft. 63 Prozent der Befragten fühlen sich im Ländle sehr sicher bzw. sicher. 97 Prozent, das heißt: fast alle, sprechen sich für regionale Sicherheitsstrukturen (z.B. Gendarmerieposten oder Polizeidienststellen in den Gemeinden, Bergrettung, Feuerwehr in der Nähe) als wichtige Säulen unserer Lebensqualität aus.

Sehr gut bewährt hat sich die Projektstelle "okey. zusammen leben" unter ihrer Geschäftsführerin Eva Grabher, betonte Landesrat Schwärzler: "Durch die Thematisierung, Gesprächsführung und Projektarbeit mit Gemeinden, Interessenvertretungen, Vereinen und Betroffenen ist sie eine tragfähige Plattform für die Bewusstseinsbildung und Vernetzung rund um das Thema Integration in Vorarlberg."
(gw/dig) (integrationsbericht.vlk)

BU:
LH Sausgruber und LR Schwärzler ließen die Haltung der Bevölkerung in Integrationsfragen erheben
Foto: VLK/Wirth/dig, 10. Dezember 2002

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0007