T-Mobile Austria: Internationalisierung stärkt Business-Segment

BlackBerry(TM) Solution vom Niederösterreichischen Hilfswerk getestet

Wien (OTS) - Mehr als ein halbes Jahr nach der Markenmigration von max.mobil. zu
T-Mobile kann das Unternehmen auf eine erfolgreiche Entwicklung im Businesskunden-Segment verweisen. Neben einem deutlichen Anstieg an Businesskunden waren die letzten Monate von einer laufenden Erweiterung des Lösungs-Portfolios für Geschäftskunden, speziell im Bereich Mobile Office, geprägt.

Anteil an Businesskunden im Vertragsbereich steigt an
"Mit einer deutlichen Steigerung des Anteils an Businesskunden konnten wir die Kundenstruktur im Vertragskundenbereich in den ersten Monaten nach der Markenmigration nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ verbessern", so Dr. Georg Pölzl, CEO T-Mobile Austria, "allein im Bereich VPN konnten wir in den Monaten seit der Migration einen Zuwachs von 12 % verzeichnen. Dies bestätigt uns in unserer Internationalisierungsstrategie." Insgesamt hält T-Mobile Austria 30 % Anteil am österreichischen Geschäftskundenmarkt.

Enormes Potenzial an Mobile Office Usern in Österreich
"Mit den mobilen Office-Lösungen entsprechen wir darüber hinaus dem zunehmenden Bedarf der Unternehmen, Mitarbeitern auch ortsunabhängig den Zugriff auf Daten aus dem Firmennetzwerk zu ermöglichen", so Pölzl weiter. Laut einer Erhebung des Marktforschungsinstituts Integral für T-Mobile Austria (Juni 2002) haben in Österreich rund 48.000 Unternehmen zumindest einen Mitarbeiter, der im Außendienst tätig ist. Das Potenzial an mobilen Mitarbeitern liegt in Österreich bei insgesamt rund 400.000 Personen.

Office-Systeme auf Unternehmensgröße und Bedarf zugeschnitten
Die mobilen Office-Lösungen ermöglichen Kunden von
T-Mobile Austria, auch unterwegs E-Mails zu empfangen und zu versenden, Kalendereinträge zu aktualisieren und Adressen zu verwalten.

"Unser Mobile Office-Portfolio setzt sich modulartig zusammen und gewährleistet damit höchstmögliche Flexibilität", so Dr. Georg Pölzl, CEO T-Mobile Austria, "unsere Produkte und Lösungen können so der Größe und dem spezifischen Kommunikationsbedarf der Unternehmen optimal angepasst werden. Damit helfen wir unseren Kunden, ihre Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten und verschaffen ihnen klare Kostenvorteile." Eine einheitliche Plattform, über die auf alle mobilen Lösungen zugegriffen werden kann, ermöglicht eine einfache Nutzung.

Schlüsselfertige Komplettlösungen für Klein- und Mittelbetriebe Für kleine Gewerbetreibende und mittlere Unternehmen, die weder über eine bestehende Office-Lösung noch über eine IT-Abteilung verfügen, wurde ein eigenes System entwickelt: Ihnen wird mit dem Office Manager eine komplette Office-Lösung eingerichtet und "schlüsselfertig" übergeben.

Mittel- und Großbetriebe: Bestehende Office-Lösungen mobil nutzbar Mittel- und Großunternehmen, die bereits über ein eigenes Office-System und eine eigene IT-Abteilung verfügen, wird mit Mobile Office ein System zur Verfügung gestellt, mit dem Mitarbeiter auch mobil Zugriff auf das bestehende Office-System im Unternehmen haben. Das bestehende Office-System wird für die mobile Nutzung an jedem beliebigen Endgerät - egal ob Notebook, MDA oder am Handy mittels WAP - optimiert. Mitarbeiter können damit auch von unterwegs E-Mails und SMS empfangen und versenden, faxen, Kalendereinträge erstellen und Daten übermitteln.

Weltweit sichere Datenübertragung mit IP-VPN office connect Ebenso auf Mittel- und Großbetriebe ausgerichtet ist die - mit Hewlett Packard gemeinsam realisierte - Lösung IP-VPN office connect, mit der Kunden weltweit und sicher auf Daten und Applikationen im Unternehmensnetzwerk zugreifen können. Eine durchgängige, weltweit anerkannte End-to-End Verschlüsselung in einem sogenannten Tunnel gewährleistet eine sichere Übertragung der Daten.

BlackBerry(TM) Solution: Einzigartiger E-Mail und Kalender Push-Service
Mit der BlackBerry(TM) Solution vervollständigt T-Mobile Austria Anfang 2003 das Lösungsportfolio an mobilen Office-Lösungen. Die BlackBerry(TM) Solution verfügt über eine einzigartige Push-Funktion für E-Mails und Kalendereinträge. Geht eine E-Mail in der zentralen Mailbox am PC ein, wird eine Kopie dieser E-Mail sofort an den BlackBerry(TM) Handheld geschickt. Ohne sich einwählen zu müssen, ist der User damit ständig über neu eingegangene E-Mails informiert und kann diese ohne Verzögerung bearbeiten und beantworten. Termine, die unterwegs auf dem Handheld bzw. auf dem PC im Büro eingetragen werden, werden ebenfalls sofort synchronisiert.

Niederösterreichisches Hilfswerk testet BlackBerry(TM) Solution
In einem Friendly Customer Betrieb wird die BlackBerry(TM) Solution derzeit vom Niederösterreichischen Hilfswerk getestet. "Wir haben uns für die BlackBerry(TM) Lösung entschieden, weil sie einfach und rasch in unsere bestehende Infrastruktur implementiert werden kann und für Anwender sehr einfach zu bedienen ist," so Mag. Gunther Hampel, Geschäftsführer Niederösterreichisches Hilfswerk, "von großem Nutzen für unsere mobilen Mitarbeiter ist vor allem, dass sie auch von unterwegs direkten Zugriff auf Geschäftsinformationen haben und E-Mails und Kalendereinträge ohne kompliziertes Einwahlverfahren auf ihr Endgerät bekommen."

Größtmögliche Sicherheit gewährleistet
Den hohen Sicherheitsanforderungen im Businessbereich wird durch eine End-to-End Verschlüsselung Rechnung getragen. Über ein integriertes GPRS-Mobilfunkmodul können T-Mobile Austria Kunden mit dem BlackBerry(TM) Handheld auch Daten versenden. Darüber hinaus kann mit dem BlackBerry(TM) Handheld auch telefoniert werden. Eine offene, Java-basierte Oberfläche macht es möglich, weitere Anwendungen zu integrieren.

Diese und alle anderen T-Mobile Austria Pressemitteilungen sowie Pressefotos finden Sie auf der T-Mobile Austria Homepage unter:
http://www.t-mobile.at, im Menü Unternehmen / Bereich Presse.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Martina Zowack
T-Mobile Austria
Tel.: 01/79585-6030

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NTM0001