Landesausstellung 2004 "Kärnten wasserreich" auf Kurs

LH Haider: Projekte sollen Region Oberkärnten wirtschaftlich weiter stärken

Klagenfurt (LPD) - Die für 2004 geplante Landesausstellung "Kärnten wasserreich" ist auf Kurs. Wie Landeshauptmann Jörg Haider im Anschluss an die heutige Regierungssitzung betonte, werde es in den kommenden Tagen zu einer Adaptierung vorliegender Projekte kommen. Von Landeseite sind für die Ausstellung 4,7 Millionen Euro vorgesehen. Dazu kommen noch Mittel aus einer EU-Kofinanzierung sowie von der Kärnten Werbung.

Kärnten werde sich im Rahmen der Ausstellung als Wasserland profilieren, sagte Haider. Gleichzeitig sollen die einzelnen Projekte der in Oberkärnten startenden Ausstellung zu einer weiteren wirtschaftlichen Stärkung der Gesamtregion beitragen.

Die Großglockner-Hochalpenstraßen AG (GROHAG) wollte ursprünglich in den Parkhäusern auf der Franz-Josefs-Höhe eine "Wassererlebniswelt" präsentieren, hat aber davon Abstand genommen. Das Projekt hätte zu viel an Parkplatzkapazität gekostet. Dafür soll nunmehr in der Gemeinde Winklern eine virtuelle Wasserwelt entstehen. Als weiterer Veranstaltungsort soll der "Alte Pocher" in der Fleiß reaktiviert werden. Geplant ist auch die Errichtung einer Gletscherbahn von der Hoffmannshütte des Alpenvereins zur Pasterze. Hier sei noch die Bewilligungsfrage zu klären, sagte Haider. In Summe solle die Ausstellung die Region beleben sowie Kärnten als Land des Wassers über die Grenzen hinaus weiter bekannt machen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0005