"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Nirgendwo sicher" (Von Floo Weissmann)

Ausgabe vom 29. November 2002

Innsbruck (OTS) - Nur wenige Wochen nach den Bomben auf Bali der nächste Schock. Wieder haben Terroristen in einem vermeintlichen Paradies zugeschlagen. Feige Attentäter haben Hochkonjunktur. Wieder waren israelische Zivilisten das Ziel, der nah-östliche Horror verfolgte sie in den Urlaub. Die ständige Bedrohung wird die Gesellschaft und den so genannten Anti-Terror-Kampf der israelischen Regierung weiter radikalisieren.

Der Anschlag bestätigt aber auch ein weiteres Mal: Im Zeitalter globalisierter Krisen und Antworten kann jeder wie zufällig zum Opfer werden, wenn er sich nur zur falschen Zeit am falschen Ort befindet. Vermeintliche Sicherheit und Ferne zu Brennpunkten weichen Ohnmacht, Empörung und Angst. Mit unheimlicher Zerstörungswut bomben Terroristen ihre Konflikte in fremde Welten, die sie nicht verstehen und in denen sie nicht verstanden werden. Blinde Brutalität ersetzt Sprache und Respekt.

Vor nur vier Jahren war Kenia schon einmal Schauplatz einer solchen Eruption. Der damalige US-Präsident Clinton begnügte sich mit einigen Raketen auf Ziele in Afghanistan und im Sudan, der Rest der Welt fühlte sich nicht nachhaltig betroffen. Erst die Anschläge auf US-Boden am 11. September des Vorjahres haben die Staatengemeinschaft aufgeschreckt und den Kampf gegen den Terror zum wichtigsten Anliegen am Beginn des 21. Jahrhunderts gemacht.
Ein gutes Jahr später fällt die Zwischenbilanz ernüchternd aus. Die Industrieländer verschärften ihre Sicherheitsvorkehrungen und zwangen das Taliban-Regime militärisch in die Knie. Von vergleichbaren Anstrengungen auf allen Ebenen - diplomatisch, wirtschaftlich, kulturell usw. -, die damals angekündigt wurden, war wenig zu sehen. Schlüssel-Konflikte wie jener im Nahen Osten lodern weiter vor sich hin. Die arabische Welt wird mit ihren gesellschaftlichen Umbrüchen alleine gelassen. Die Anti-Terror-Koalition entzweit sich unterdessen in der Irak-Frage.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 05 12/53 54, DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001