SPÖ-Wahlabschluss: Gusenbauer (1) - Es geht ums Ganze

Wien (SK) "Es geht ums Ganze bei dieser Wahl. Sie wird die Weichen stellen für den Weg, den unser Land geht", betonte SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer beim Wahlkampf-Abschluss der SPÖ im Gasomter in Wien, bei dem auch Schwedens Ministerpräsident Göran Persson teilgenommen hat. Unter tosendem Applaus von knapp dreitausend Menschen erklärte Gusenbauer, dass die Sozialdemokratie Lösungen für die brennenden Probleme in diesem Land hat: "Wir bieten einen neuen Anfang." ****

Gusenbauer betonte, dass er viele Gespräche mit den Menschen in diesem Land geführt habe und im Gegensatz zu Schwarz-Blau ihre Probleme kenne. "Die derzeitige Regierung hat auf die Fragen der Menschen keine Antwort. Weil für die Schüssel-Regierung die Menschen nicht zählen", betonte der SPÖ-Chef und warnte davor, dass deren Intention sei: Weiter so, es soll alles beim Alten bleiben.

"Und das heißt: Weiter nichts tun gegen Arbeitslosigkeit, weiter Pensionen kürzen, weiter den Frauen und der Jugend die Chancen nehmen, weiter Sozialabbau betreiben, weiter Ambulanzgebühren eintreiben, weiter Steuern erhöhen, aber dafür sündteure Abfangjäger kaufen. Wir sagen: es reicht, so darf es nicht weitergehen", bekräftigte Gusenbauer. Die derzeitige Regierung habe keine Visionen für das Österreich der Zukunft, "deshalb muss sie abgewählt werden."

"Wir wollen einen neuen Anfang für Österreich!" Und zwar dadurch, dass jetzt die Wirtschaft angekurbelt und die Arbeitslosigkeit bekämpft wird, dass jetzt für sichere und faire Pensionen gesorgt werde und dass jetzt die beste Gesundheitsversorgung für alle sichergestellt werde. (Forts.) up

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0021