Cap kritisiert Schüssels "trotziges Festhalten" an Abfangjägerbeschaffung

Wien (SK) Die einzige Aussage über zukünftige Vorhaben, die ÖVP-Chef Wolfgang Schüssel in der gestrigen TV-Diskussion der Spitzenkandidaten gemacht habe, sei: 'Österreich müsse Abfangjäger kaufen', kritisierte der geschäftsführende SPÖ-Klubobmann Josef Cap am Freitag in einer Pressekonferenz. Cap hält diese "trotzige Haltung" des Kanzlers für unverständlich; dies umso mehr, als gestern, Donnerstag, ein Prototyp des Euro-Fighter bei einem Übungsflug abgestürzt sei. ****

Es sei nicht zu rechtfertigen, dass Schüssel daran festhalte, zwei Milliarden Euro für den Ankauf der Abfangjäger auszugeben, betonte Cap. Er verwies in diesem Zusammenhang auf aktuelle Defizit-Prognosen von Wifo und EU, die von einem Defizit von 1,5 bis 2 Prozent bzw. 1,8 Prozent ausgehen. Den Behauptungen von Finanzminister Grasser, der von maximal 1,3 Prozent Defizit ausgeht, schenkt Cap keinen Glauben.

"Die Regierung streut der Bevölkerung Sand in die Augen", sagte Cap. Auch Schüssels Auftritt in der TV-Diskussion bestärkte Cap in seinem Urteil: "Die Bevölkerung wird über das wahre Ausmaß des Budgetdefizits beschwindelt." (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007