Pressegespräch am Dienstag, 19. November: Thema: Die Lage der europäischen Holzindustrie

Holztechnikum Kuchl als
Ausbildungszentrum für Holz in Österreich

Die Holzindustrie gehört zu den wichtigsten Sektoren der europäischen Wirtschaft. Auch die österreichische Holzwirtschaft befindet sich im Spitzenfeld der europäischen holzverarbeitenden Industrie. Über die Situation und über die Zukunftsstrategien der Branche geht es auch bei der Generalversammlung des Verbandes der europäischen Holzindustrie, CEI BOIS, in Salzburg vom 16. bis 19. November.
CEI BOIS, der europäische Verband der Holzindustrie, der Fachverband der Holzindustrie Österreichs sowie das Holztechnikum Kuchl wollen Sie aus Anlass der Generalversammlung gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Salzburg über ihre aktuellen Vorhaben in einem Pressegespräch informieren.<p>
Die Gesprächspartner:<p>
Bo Borgström, Präsident der CEI BOIS<p>
Komm.-Rat DI Hans-Michael Offner, Präsident des europäischen Verbandes der Sägeindustrie, EOS<p>
Dr. Erich Wiesner, Fachverbandsobmann der Holzindustrie Österreichs<p>
Komm.-Rat Rainhardt Buemberger, Präsident der Wirtschaftskammer Salzburg<p>
Zeit: Dienstag, 19. 11. 2002, von 9.30 bis 10.30 Uhr<p>
Ort: Hotel Sacher Salzburg, Österreichischer Hof,
Salzburg, Schwarzstraße 5-7, Wintergarten<p>

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Salzburg
Presseabteilung
Tel.: 0662/8888 DW 345
bbauer@sbg.wk.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKS0001