Vorarlberg-Bilder gestochen scharf im Computer

Farborthophotos tragen zur Beschleunigung von Behördenverfahren bei

Bregenz (VLK) – Vor zwei Jahren wurde vom
Landesvermessungsamt das Projekt "Farborthophotos" mit dem
Ziel gestartet, Vorarlberg flächendeckend mit
hochauflösenden digitalen Fotos als Basis für geographische Informationssysteme zu erfassen. Nun steht dieses Projekt
vor dem Abschluss. Im Montfortsaal des Landhauses wurden
heute, Donnerstag, die Ergebnisse präsentiert. ****

Auch Landeshauptmann Herbert Sausgruber zeigte sich
beeindruckt von den Farborthophotos. Diese digitalen
Luftaufnahmen sind die qualitativ hochwertigsten und
umfassendsten Aufnahmen von Geländeoberflächen, Bauwerken
und anderen Objekten zu einem genau definierten Zeitpunkt,
sie eröffnen unzählige Möglichkeiten der Anwendung und Bearbeitung.

Laut Sausgruber ist die Bereitstellung von genauen und
aktuellen Geodaten eine besondere Infrastrukturleistung der öffentlichen Hand. Der massive Zugewinn an Information
direkt am Arbeitsplatz durch die hochgenaue Darstellung der Situation sei dabei ein entscheidender Vorteil. "Das
erlaubt schnellere Behördenverfahren und präzisere Aussagen
über Problemstellungen", so Sausgruber.

Die hohen Kosten des Projektes erfordern eine enge
Zusammenarbeit der Gebietskörperschaften. Deshalb wurden
vom Land Vorarlberg zwei Abkommen abgeschlossen, einerseits
mit dem Gemeindeverband und andererseits mit den
Energieversorgern Vorarlberger Kraftwerke und Vorarlberger
Illwerke. Sausgruber: "Diese Abkommen ermöglichen einen
effizienten und kostengünstigen Austausch von Daten."
(gw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0017