Hinterholzer: 280 hoch qualifizierte Arbeitsplätze in St. Valentin

Magna Engineering Center bringt weiteres Stück Hochtechnologie nach NÖ

St. Pölten (NÖI) - Die von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierte Technologieoffensive läuft auch weiterhin auf vollen Touren. Mit der offiziellen Eröffnung des Magna Engineering Centers in St. Valentin ist die Ansiedlung des Kompetenzzentrums für die Automobillieferindustrie, das 280 hochqualifizierten Fachkräften einen Arbeitsplatz bietet, nun endgültig abgeschlossen. Damit hat Niederösterreich einmal mehr seine Standortqualität bewiesen und seinen Platz als Wirtschafts- und Technologiestandort ausgebaut, stellt LAbg. Michaela Hinterholzer fest.****

Der Bau des Kompetenzzentrums, der im August 2001 begonnen werden konnte, wurde bereits im Frühsommer fertiggestellt und läuft seit Sommer im Vollbetrieb. Niederösterreich hat seine Chancen mit seinen hervorragend qualifizierten Fachkräften und seinem Standort an der Schnittstelle zu den Erweiterungsländern einmal mehr genutzt. Gerade die kommende Erweiterung der Europäischen Union ist eine Chance für alle Regionen in unserem Land die wir nützen müssen, so Hinterholzer.

Eine weitere wesentliche Voraussetzung für die Attraktivität eines Wirtschaftsstandortes ist die vorhandene Infrastruktur. Mit Milliardeninvestitionen in den Ausbau der Westbahn und der Westautobahn sowie einer verbesserten Anbindung an unsere Nachbarn können wir auch künftig für mehr Arbeitsplätze und damit ein lebenswertes Niederösterreich sorgen, betont Hinterholzer.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003