Swoboda: ÖVP-Fehlinger bereichert politische Landschaft mit seinem Gedankengut

Gleiche Gedächtnislücken wie Bundeskanzler Schüssel

Wien (SK) Der Generalsekretär der SME-Union der Europäischen Volkspartei, Mag. Günther Fehlinger, überraschte heute mit folgender Einladung, die er über den e-mail-Account des ÖVP-Europaabgeordnerten Mag. Othmar Karas an einen weiten Verteiler aussandte. Im Wortlaut -ohne Korrekturen. ****

"Liebe Freundin und lieber Freund,

Aus Anlass der Wahlen in Österreich und als klares Zeichen der Unterstuetzung der in Bruessel lebenden Österreicher fuer unseren Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel, haben sich mehrere junge Österreicher entschlossen eine "Pre election night" zu organisieren, zu der wir nun sehr herzlich einladen.

Speziell diejenigen von uns, die unter sozialistischer Dauerherrschaft aufgewachsen sind - und das ist nach 30 Jahren SPÖ fast die ganze junge Generation - wollen wir sicher nicht mehr dahin zurück.
Wir in Bruessel erleben auch jeden Tag die Konsequenzen des Rot-gruenen Chaoskurses in Deutschland mit und die negativen Folgen fuer ganz Europa.

Das brauchen wir sicher nicht.

Wir finden die VP als die einzige realistische Europapartei die sowohl die Vision Europa mittraegt und Europa aktiv mitgestaltet, als auch die Interessen Oesterreichs schlagfertig durchsstezt.

Und Wolfgang Schuessel ist einfach der einzige, der den Job drauf hat. Wer wenn nicht er. Wir wuerden uns freuen, wenn unterstuetzen wuerdest.

Herzlichen Dank, Günther Fehlinger
Jugendinitiative Bruessel fuer Schuessel".

Karas versandte, nachdem ihm der Inhalt des e-mails bekannt wurde, sofort eine Entschuldigung an denselben Verteiler, an den auch Fehlingers Einladung erging. Karas machte glaubhaft, vom Inhalt des Schreibens nichts gewusst zu haben und distanzierte sich in aller Form.

Der Leiter der SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament Hannes Swoboda Freitag in einer ersten Reaktion darauf: "Diese Entschuldigung nehmen wir zur Kenntnis. Das Schreiben Mag. Fehlingers macht aber deutlich, mit welchem Gedankengut manche in der Jungen Volkspartei - wie Mag. Fehlinger - die politische Landschaft bereichern. Ebenso wie Bundeskanzler Schüssel übersieht Fehlinger, dass die ÖVP viele Jahre gemeinsam mit der SPÖ eine Koalition gebildet hat. Die Gedächtnislücken Bundeskanzler Schüssels sind offensichtlich gängig in der ÖVP." (Schluss) up/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0024