Rauch-Kallat: AK-Tumpel verbreitet wieder einmal falsche Zahlen über Jugendarbeitslosigkeit

Wien, 07. November 2002. "AK-Präsident Herbert Tumpel verbreitet offensichtlich mit Absicht falsche Zahlen über Lehrstellensuchende und missbraucht damit die Lage Jugendlicher für SPÖ-Wahlkampfzwecke. Nicht 11.400 Jugendliche suchten Ende Oktober Arbeit, es waren rund 5.000. Diese Zahlen sind für jeden, der sich ernsthaft dafür interessiert, zu erfahren", sagt Rauch-Kallat.

Durch zusätzliche Maßnahmen wie das jüngst auch mit den Stimmen von Tumpels SPÖ-Parteikollegen verabschiedete Jugendbeschäftigungspaket und das Jugendausbildungssicherungsgesetz konnte die Zahl deutlich verringert werden. In diesem Programm befänden sich derzeit 2.074 Jugendliche, 4.000 Plätze stünden zur Verfügung, klärte Rauch-Kallat Tumpel auf.

Rückfragen: ÖVP-Pressedienst, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

(Schluss)

****

Sonstiger Text

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005