7. BeSt: Geballte Information für Beruf,Studium und Weiterbildung

LH Haider: Kärnten forciert umfassendes Bildungs- und Ausbildungsprogramm - Zugleich findet auch Bildungssymposium des Landes statt

Klagenfurt (LPD) - 125 Aussteller nehmen an der "BeSt", der Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung teil, die vom 14. bis 16. November in der Messehalle 12 in Klagenfurt über die Bühne gehen wird. Die BeSt richtet sich insbesondere an Maturanten sowie auch an Pflichtschulabsolventen und Weiterbildungswillige, um sie umfassend über Beruf und Studium zu informieren. Sie ist Informationsbörse, Anlaufstelle und Drehscheibe rund um Bildung, Aus-und Weiterbildung und Berufswege. Zugleich findet das Bildungssymposium des Landes statt.

Bildungsreferent Landeshauptmann Jörg Haider hat heute bei der gemeinsamen Präsentation der BeSt zusammen mit Universitätsrektor Winfried Müller, Messepräsident Walter Dermuth, AMS-Landesgeschäftsführer Stv. Franz Zewell, Rudolf Elpelt vom Landesschulrat und Stadtrat Dieter Jandl festgestellt, dass es darum gehe, die Kräfte zu bündeln. Bildung und Ausbildung sei für die wirtschaftliche Zukunft eines Landes von zentraler Bedeutung. Kärnten setze auf viele neue Ausbildungsinitiativen, um Aus- und Weiterbildung sowie auch Umschulungen zu forcieren. Gutausgebildete Menschen seien schließlich viel weniger von Arbeitslosigkeit bedroht als andere, so Haider.

Er hob auch die Joboffensive für Kärntens Jugendliche hervor. Diesem anspruchsvollen Programm zufolge soll jeder arbeitslose Jugendliche unter 25 Jahren entweder einen Job oder eine Ausbildung oder Qualifizierung erhalten. Auch auf die Lehrlingsausbildung werde großes Augenmerk gelegt, betonte Haider. Im Oktober d. J. konnte Kärnten den historisch höchsten Oktober-Beschäftigenstand registrieren, und hinsichtlich der Arbeitslosigkeit gehöre Kärnten zu jenen drei Bundesländern, in denen der Anstieg am geringsten ist, so Haider.

Rektor Müller sagte, dass die letzte BeSt - sie findet alle zwei Jahre alternierend in Graz und Klagenfurt statt - an die 25.000 Besucher verzeichnete. Er hoffe, dass auch die nunmehrige 7. BeSt in Klagenfurt einen Besucherboom erleben werde. Zewell sagte, dass die zielgerichtete, bedarfsorientierte Information für Jugendliche besonders wichtig sei. An die 3000 Personen würden im Jahr umgeschult, auch die Berufsinformationszentren des AMS leisten wichtige Hilfestellung. Die Bedeutung der Berufsorientierung und der Informationsmesse BeSt unterstrichen auch Messepräsident Dermuth und Rudolf Elpelt vom Landesschulrat. Die BeST wird von der Universität mit Unterstützung von Bund, Land, AMS und Stadt Klagenfurt initiiert.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001