Die WORLD AWARDS-Preisträger 2002 stehen fest: Gorbatschow ehrt Grönemeyer, Gottschalk, Jeremy Irons & Co. am 2. November in Wien

Wien (OTS) - Die Internationale Jury der WORLD AWARDS hat die Preisträger 2002 gewählt, wie die World Awards Organisation heute in Wien bekanntgab. Am 2. November 2002 wird Friedens-Nobelpreisträger Michail Gorbatschow, der Präsident der World Awards, in der Wiener Hofburg zum bereits dritten Mal Persönlichkeiten auszeichnen, die unsere Welt veränderten. Georg Kindel, Chairman der World Awards:
"Aufgrund der terroristischen Ereignisse wie zuletzt in Moskau haben wir diesjährige Veranstaltung unter das Motto 'A global call for peace and tolerance' gestellt."

Die Gewinner der WORLD AWARDS 2002 sind:

1. WORLD ACTOR AWARD: Jeremy Irons

Für die schauspielerische Leistung des "Oscar"-Preisträgers als einer der erfolgreichsten Charakterdarsteller unserer Zeit ("Das Geisterhaus", "Der Mann in der eisernen Maske", "Die Affäre der Sunny von B." etc.).

2. WORLD ARTIST AWARD: Herbert Grönemeyer

Für sein engagiertes Werk als populärster Künstler Deutschlands, mit dem er die europäische Musik prägte und Millionen Menschen berührte.

3. WORLD BUSINESS AWARD: Bernie Ecclestone

Für seine unternehmerische Vision, mit der er die Sportwelt veränderte und den Motorsport zu einem Milliardenunternehmen machte.

4. WORLD SOCIAL AWARD: Karlheinz Böhm

Für sein Lebenswerk als Gründer der Organisation "Menschen für Menschen", mit der er Tausende in Äthiopien vor dem sicheren Hungertod rettete und eines der größten Hilfsprojekte Afrikas startete.

5. WORLD ACTOR AWARD FOR LIFETIME ACHIEVEMENT: Christopher Lee Für sein Lebenswerk als einer der gefragtesten Bühnen- und Filmschauspieler der Welt (über 250 Filme, darunter "Herr der Ringe", "James Bond", "Star Wars Episode II." etc.).

6. WORLD ENTERTAINMENT AWARD: Thomas Gottschalk

Für seine Karriere als erfolgreichster und beliebtester Entertainer Deutschlands.

7. WORLD FASHION AWARD: Tom Ford

Für seine Modevision, mit der er Gucci weltweit zum Kultlabel machte.

8. WORLD ARTS AWARD: Michael Jackson

Für sein Werk als erfolgreichster Pop-Künstler der Gegenwart (über 150 Millionen verkaufte Tonträger), mit dem er Musikgeschichte schrieb.

9. WORLD HEALTH AWARD: Craig Venter

Für die Entschlüsselung des menschlichen Genoms, die die Medizin des 21. Jahrhunderts völlig verändern und bahnbrechende Fortschritte in der Bekämpfung tödlicher Krankheiten ermöglichen wird.

10. WORLD ACHIEVEMENT AWARD: Roman Polanski

Für seine innovativen Visionen als Regisseur und Produzent, mit denen er die Filmwelt prägte.

11. WORLD MEDIA AWARD: BILD

Für ihren jahrzehntelangen Einsatz für die jüdisch-deutsche Aussöhnung und die konsequente Haltung zum Staate Israel.

12. WORLD FUTURE AWARD: Prof. Dr. Kurt Wüthrich (Nobelpreisträger für Chemie 2002) Für die Entwicklung der Kernspinresonanzspektroskopie, die die Medizin der Zukunft revolutionieren wird. Was kompliziert klingt, ist eine einzigartige Entdeckung: Erstmals wird es möglich, komplexe Prozesse wie die Abstoßung von fremden Gewebe nach Organtransplantationen oder die Entstehung der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit zu verstehen.

13. WORLD TOLERANCE AWARD: Papst Johannes Paul II.

Für seinen weltweiten Einsatz für Toleranz und Frieden, mit dem er die Welt veränderte wie kein zweiter Pontifex Maximus zuvor. Die Auszeichnung wurde dem Papst von Präsident Gorbatschow bereits am 19. Oktober im Vatikan verliehen.

MAN OF THE YEAR: Rainer Heise

Der stille Held von Erfurt, Deutschland, für seinen mutigen Einsatz, durch den er weiteres Blutvergießen verhinderte. Der Lehrer stoppte einen 19-jährigen Amokläufer im Gutenberg-Gymnasium, der zuvor 16 Lehrer und Schüler ermordete.

SPECIAL AWARD, verliehen vom Komitee der World Awards: Louis J. Pearlman Für den erfolgreichsten Musikmanager der Welt (Backstreet Boys, N'Sync, Natural, O'Town etc.).

Alle Preisträger haben zugesagt, persönlich nach Wien zu kommen um die Auszeichnung im Rahmen der großen World Awards Gala 2002 am 2. November in Empfang zu nehmen (Stand: 30. Oktober 2002). Nur Michael Jackson behält sich aus Sicherheitsgründen nach den internationalen Terroranschlägen - speziell nach dem Anschlag auf das Musical-Theater in Moskau - vor erst unmittelbar vor dem Event zu entscheiden, ob er nach Wien kommt oder nicht.

Zu den Laudatoren gehören in diesem Jahr u.a. Jay Jonas (FDNY, Men Of The Year 2001), Waris Dirie, Franziska van Almsick, Niki Lauda, Supermodel Georgianna Robertson u.v.a.

Als musikalische Stargäste werden Ronan Keating, Natural, Nena und Al Bano Carrisi erwartet.

Die WORLD AWARDS 2002 werden u.a. am 3. November 2002 im ORF und auf RTL2 übertragen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original
Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

WORLD CONNECTION Wien, Official Organizer of The World Awards
Michael Troy (Head of the International Media Department)
Tel. (01) 367 18 00-0, Fax (01) 367 18 00-30
office@world-connection.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004