"profil": Christina Lugner soll für FPÖ kandidieren

FPÖ-Spitze mit Lugner über Kandidatur an sicherer Stelle auf der Bundesliste weitgehend einig

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, dürfte die FPÖ im Wahlkampf doch noch einen Überraschungscoup landen. Die Parteispitze ist sich weitgehend mit der Frau des Wiener Baumeisters Richard Lugner, Christina "Mausi" Lugner, über eine Kandidatur für die Nationalratswahl einig. Lugner, die 1999 als Wiener Spitzenkandidatin für die Liste ihres Mannes kandidierte, soll einen sicheren Platz auf der Bundesliste der FPÖ erhalten und damit auch bundesweit bestgereihte Frau der Freiheitlichen werden.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 2501 und 2502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0009