Sausgruber: Nationalfeiertag ist auch "Ehrenamtstag"

Land würdigt freiwilliges Engagement

Nenzing (VLK) - Der Nationalfeiertag ist in Vorarlberg seit
einigen Jahren "Ehrenamtstag". Auch heuer nimmt
Landeshauptmann Herbert Sausgruber die Gelegenheit wahr, am
Samstag, 26. Oktober im Rahmen eines Festaktes in Nenzing
eine Reihe von Persönlichkeiten aus allen
gesellschaftlichen Bereichen zu ehren und ihnen für ihr freiwilliges Engagement zu danken. ****

Der Landeshauptmann betont in diesem Zusammenhang auch
die Gegenseitigkeit des Ehrenamtes: "Ehrenamtlich tätige
Menschen haben erkannt, dass die Basis unseres Wohlstandes
und der Lebensqualität in unserem Land vor allem darauf
beruht, dass wir kurzfristig auch einmal auf unseren
eigenen Vorteil verzichten, und dem Gemeinwohl dienen, weil
wir wissen, dass genau dieses Verhalten uns selbst
langfristig Nutzen bringt."

Rund die Hälfte der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger
leisten ehrenamtliche bzw. freiwillige Arbeit, aus
Nächstenliebe, um Erfahrungen zu machen und Referenzen zu
erlangen oder aus Freude am Kennenlernen anderer Menschen.
In steigendem Maße werde ehrenamtliche Arbeit auch
außerhalb von Organisationen geleistet, stellt Sausgruber
fest: "Vor allem im Bereich Nachbarschaftshilfe und soziale
Dienste entwickelt sich das so genannte 'neue Ehrenamt'
außerhalb von Vereinen zu einer bedeutenden zweiten Säule gesellschaftlichen Engagements neben dem sogenannten
'klassischen Ehrenamt'."

Die Liste der Geehrten:

Kultur und Bildung

Heinrich Spagolla, Bürs – Blasmusikverband
Anton Vogelmann, Lustenau – Blasmusikverband
Josef Bertsch, Nenzing – Chorverband
Hermi Schober, Hörbranz – Landestrachtenverband
Otto Wund, Lustenau – Amateurtheaterverband
Gerhard Montibeller, Satteins – Fasnatzünfte und -gilden
Elvira Gisinger, Mäder – Büchereiwesen

Kirche

Silvia Frick, Klaus
Alexander Ammann, Frastanz
Gabriele Fritsch, Übersaxen
Maria Sutter, Hohenems
Thomas Linder, Altach
Siegfried Schneider, Bregenz

Jugend, Familie und Senioren

Karlheinz Bonetti, Hard – Pfadfinder
Hubert Hosp, Bregenz – Offene Jugendarbeit
Marlies Matt, Wolfurt – Familienverband
Liv Sprenger, Bludenz – Familienbund
Hans Hug, Götzis – Seniorenbund
Isolde Maier, Nenzing – Pensionistenverband
Albert Valentinelli, Dornbirn – Zentralverband Pensionisten
Rudolf Simma, Schoppernau – Seniorenring

Sport

Monika Fritz, Bludesch – ASVÖ Vorarlberg
Ignaz Nachbauer, Dafins – ASVÖ Vorarlberg
Rudolf Schneeweiß, Partenen – ASVÖ Vorarlberg
Anita Rösch, Dornbirn – Vorarlberger Sportunion
Karl Hämmerle, Lustenau – Vorarlberger Sportunion
Karl Hutter, Feldkirch – ASKÖ Vorarlberg

Natur- und Umweltschutz

Eugen Thurnher, Dornbirn – Alpenverein
Hermann Pardatscher, Wolfurt – Naturwacht
Anton Ilg, Dornbirn – Waldverein
Eduard Lex, Hard – Obst- und Gartenbauverband

Soziales und Gesundheit

Irmgard Mattweber, Hörbranz – Caritas
Elmar Kalb, Schlins – Caritas
Richard Fischer, Wolfurt – Lebenshilfe
Walter Ettenberger, Bregenz – Hauskrankenpflege
Horst Rist, Klaus – Hauskrankenpflege
Alfons Sonderegger, Röthis – Zivil-Invalidenverband
Annegret Senn, Bregenz – Volkshilfe
Maria Högger, Götzis – Kneippbund

Öffentliche Sicherheit

Peter Nesensohn, Laterns – Feuerwehr
Xaver Seeberger, Bludenz – Feuerwehr
Markus Meusburger, Lingenau – Rotes Kreuz
Markus Winder, Dornbirn – Rotes Kreuz
Kurt Berthold, Wald a.A. – Bergrettung
Markus Staudacher, Dornbirn – Wasserrettung
(tm/am/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004