Austro Control und Flughafen Graz präsentieren neuen Tower

Wien (OTS) - Etwa 600 Gäste aus dem In- und Ausland werden zugegen sein, wenn der neue Tower am Flughafen Graz nach einer feierlichen Einweihung durch Frau Landeshauptmann Waltraud Klasnic, Herrn Bürgermeister Alfred Stingl und Herrn Pater DDr. Joachim Welz nun nach einer Bauzeit von lediglich einem Jahr offiziell seiner Bestimmung übergeben wird.

"Die punktgenaue Landung bei Termin und den Kosten für die Errichtung des neuen Towers ist ein Beweis der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter von Austro Control und Flughafen Graz und allen unseren Partnern" sagt Austro Control Generaldirektor Dr. Christoph Baubin. "Der Tower ist zugleich unser Signal in die Zuversicht darauf, daß der Flugverkehr wieder wachsen wird, insbesondere auch hier in der Region", so Baubin.

Mit einer Höhe von 42 Metern präsentiert sich der neue Tower als weithin sichtbares, städtebaulich wie architektonisch bedeutendes Zeichen und klar akzentuiertes geometrisches Bauwerk, das den Ansprüchen eines internationalen Flughafens Rechnung trägt. Sockelbau und Turm verschmelzen zu einer kompositorischen Einheit, drei über das Raumprogramm hinausreichende Elemente ergänzen und vervollständigen das äußere Erscheinungsbild des Towers. Die Baukosten betrugen inklusive technischer Einrichtung insgesamt Euro 8,5 Mio.

Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer Flughafen Graz: "Der neue Tower am Flughafen Graz setzt einen Akzent als neues "Wahrzeichen" des Flughafen Graz. Weithin sichtbar signalisiert er die Funktion des Flughafen Graz als wirtschaftliche Drehscheibe und als touristischen Knotenpunkt in der Steiermark."

Im Kontrollturmkopf sind die Towerlotsen, die Lotsen der An- und Abflugkontrolle sowie der Flugwetterdienst untergebracht. Im darunter liegenden Gebäudekomplex befinden sich Flugberatung, Technik, Verwaltung und Prüfstelle.

Der neue Tower ist mit modernster Technik aus dem Bereich Air Traffic Management ausgestattet. Drei Radarkonsolen sind für den Towerbereich, zwei Konsolen für den An- und Abflugbereich verfügbar.

Darüber hinaus versorgt ein umfassendes Informationssystem die Lotsen mit allen relevanten Daten zu den Wetterverhältnissen, zum Zustand der Pisten oder zur Überwachung der technischen Anlagen.

"Die schwere Krise der Luftfahrt hat in diesem Jahr auch bei Austro Control ihre Spuren hinterlassen. Trotz des notwendigen Sparkurses haben wir mit dem Tower Graz gezeigt, daß wir gleichzeitig in den mittel- und langfristigen Ausbau von Kapazität, moderner Technologie und Effizienz kräftig investieren", so Baubin.

Für den Flughafen Graz ist der neue Tower ein weiterer Meilenstein in Richtung Serviceverbesserung. "Zusammen mit der geplanten Erweiterung des Fluggastgebäudes setzen wir maßgebliche Schritte in die Entwicklung des Flughafen Graz." erklärt Direktor Widmann. "Mit weiteren Linien- und Charterverbindungen, dem neuen Tower und einem neuen Terminal garantieren wir so dem Fluggast den besten Service eines regionalen Flughafens!"

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original
Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Austro Control
Mag. Peter Schmidt
Tel.: 051703.9101
Mobil: 0664.6100357

Flughafen Graz
Christine Schreiner
Tel.: 0316 2902 - 119

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002