DASH 8 / 400 - Das modernste Turboprop-Flugzeug

Wien (OTS) - Die Dash 8 / 400 wurde vom Flugzeughersteller Bombardier als sehr wirtschaftliches und hochmodernes Turboprop-Flugzeug im Jahr 2000 am Markt eingeführt. Tyrolean Airways war, im Bestreben die Regionalflotte weiter zu modernisieren, einer der Erstbesteller dieses Flugzeugtyps. Im Jahr 2000 wurde die erste Maschine dieses Typs an Tyrolean Airways ausgeliefert. Die Dash 8 / 400, von der mittlerweile 6 Flugzeuge in der Flotte der Tyrolean Airways mit einer Bestuhlung von 72 Sitzplätzen fliegen, zeichnet sich durch äusserst starke Turboprop-Motoren, eine hohe Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit aus. Mit dem Turpoprop-Flugzeug Dash 8 / 400 können Steigflüge rascher und in gleicher Geschwindigkeit wie z.B. mit einem Airbus A 320 ausgeführt werden. Die maximale Flughöhe von rd. 25.000 Fuß ermöglicht zudem eine ruhige und komfortable Flugreise über der Wolkendecke, mit einer maximalen Reisegeschwindigkeit von knapp 700 km/h. Kundenumfragen zum Komfort der Dash 8 / 400 der Tyrolean Airways bestätigen die hohe Zufriedenheit der Passagiere mit diesem modernen Fluggerät.

Wie beispielsweise bei neuen Automodellen haben auch neu-konzipierte Flugzeuge nach ihrem Markteintritt einen gewissen Adaptionsbedarf, um alle Systeme optimal aufeinander einzustellen. Auch die Flugzeuge des Typs Dash 8 / 400 wiesen diesen Modifikations-Bedarf auf, der in enger Zusammenarbeit mit dem Hersteller Bombardier unverzüglich aufgenommen wurde. Speziell der Austrian Airlines Group Flug von Salzburg nach Frankfurt war im Verlauf der letzten Monate von einigen Flugstreichungen betroffen, die von einem Überprüfungsbedarf am Flugzeug verursacht wurden. Tyrolean Airways haben daraufhin unter anderem veranlasst, dass das Wartungslager für die Dash 8 / 400 in Salzburg deutlich ausgeweitet wird.

Die anfänglichen technischen Unregelmäßigkeiten des Fluggerätes betrafen hauptsächlich das Bordcomputer-System, welches teilweise Fehlermeldungen anzeigte, die keine waren. Es entspricht dem hohen Sicherheitsstandard der Austrian Airlines Group auch bei Fehlanzeigen dennoch nicht zu starten und das Fluggerät einer sofortigen Überprüfung zu unterziehen. Die genannten Fehlermeldungen hätten auch bei Durchführung der Flüge, zu keiner Zeit der Flugphase ein Gefahrenmoment für Passagiere und Crews dargestellt.

Heute weist die Dash 8 / 400 Flotte der Tyrolean Airways eine hohe technische Verlässlichkeitsrate (Dispatch Reliability) von 98,75 % auf. Das heißt, dass nur 1,25- von 100 Flügen aus technischen Gründen um mehr als eine Viertelstunde verspätet sind. Die Austrian Airlines Group wird in Zusammenarbeit mit Bombardier auch weiterhin alle nötigen Maßnahmen setzen, um einen ausfallsfreien Betrieb der Dash 8 / 400 zu gewährleisten. Johann Messner, Geschäftsführer der Tyrolean Airways in einer aktuellen Stellungnahme: "Die Zufriedenheit unserer Kunden ist für uns maßgebend, aber darüber steht für uns das oberste Gebot der Sicherheit der Flugdurchführung. Wir sind auf dem besten Wege, die Kinderkrankheiten der Dash 8 / 400 in enger Zusammenarbeit mit dem Hersteller Bombardier auszumerzen und auch auf unserer Strecke Salzburg - Frankfurt einen störungsfreien Flugbetrieb zu gewährleisten!"

Rückfragen & Kontakt:

Eigentümer, Herausgeber, Vervielfältiger:
Austrian Airlines, Österreichische Luftverkehrs AG
Bereich Konzernkommunikation / Corporate Communications für / for
Austrian Airlines Group, A-1107 Vienna, Fontanastrasse 1,
P.O.Box 50, Tel: +43 (0) 51766, public.relations@aua.comJohannes Davoras / Johann Jurceka
Konzernkommunikation/Corporate Communications
Austrian Airlines Group
Tel: +43 (0) 51766 1231 / Fax: +43 (0) 1 688 65 26 johannes.davoras@aua.com
johann.jurceka@aua.com
http://www.aua.com
http://www.austrianairlines.com.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008