Bessere Verkehrsverbindungen im Bezirk Mödling

Verlängerung der Buslinien 269 und 270

St.Pölten (NLK) - Das öffentliche Verkehrsangebot im Südraum von Wien wird laufend verbessert: Der Verkehrsverbund Ostregion (VOR) und die Firma Dr. Richard erarbeiteten im Vorjahr ein Konzept, um die Verkehrsleistung der Buslinien 269 und 270 zu verbessern.

Bis Ende 2001 wurden die beiden Linien im Probebetrieb geführt, seit heuer wird im regulären Betrieb gefahren. Die Gemeinden Brunn am Gebirge, Maria Enzersdorf und Mödling profitieren von der Anbindung der beiden Buslinien an die U 6-Station Siebenhirten. Die Buslinie 270 wurde bis zum Campus 21 in Brunn am Gebirge verlängert. Die Linie 269 wird jetzt von Maria Enzersdorf/Südstadt zum Bahnhof Mödling geführt. Beide Linien haben jetzt zu den Hauptverkehrszeiten einen 20-Minuten-Takt, außerhalb der Spitzenzeiten fahren die Busse jede halbe Stunde. Die Betriebszeit ist bis Mitternacht.

Die Kosten pro Betriebsjahr betragen rund 750.000 Euro. Das Land Niederösterreich übernimmt für das Jahr 2002 eine Förderung in der Höhe von rund 300.000 Euro. Derzeit wird geprüft, wie dieses verbesserte Angebot von den Fahrgästen angenommen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12172

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001