RDS-TMC IM HITRADIO Ö3: Neuer Standard in der digitalen Verkehrsinformation BILD

Wien (OTS) - Ob Staus, Baustellen oder Straßensperren - das Hitradio Ö3 liefert täglich die aktuellen Verkehrsinformationen. Jetzt beginnt ein neues Zeitalter, die "digitale Verkehrsinformation". Mit RDS-TMC (Radio Data System - Traffic Message Channel) ist es erstmals möglich, die individuelle Routenplanung mit der aktuellen, dynamischen Verkehrsübersicht zu kombinieren. Andreas Gall, Technischer Direktor des ORF, bei der heutigen Präsentation: "Bei RDS-TMS ist nicht nur die Technik wichtig, sondern der ganze Arbeitsprozess in der Redaktion muss sich ändern, um möglichst schnell dieses neue System zu versorgen. Das war uns wichtig, da es sich hier um Verkehrssicherheit handelt." ****

Georg Spatt, Ö3 Senderchef, bei der heutigen Präsentation von RDS -TMC in der Alten Technischen Universität in Wien,: "Dieser Tage feiert das Hitradio Ö3 seinen 35. Geburtstag. Eines unserer Ziele ist es, die Rolle des innovativen Vorreiters am Markt auszubauen. Mit der digitalen Verkehrsinformation unterstreichen wir unser Service und verstärken die Qualität."

Wer innerhalb der EU unterwegs ist, kann bereits jetzt auf ein durchgehendes Verkehrsinformationsnetz zurückgreifen. Verkehrsinfos werden zusätzlich zur bisherigen Verkehrsinformation im Radio digitalisiert angeboten. Die Verknüpfung des Mediums Radio mit dem neuen Radioverkehrsinformationssystem RDS-TMC ermöglicht erstmals eine auf die jeweilige Route maßgeschneiderte, sprachunabhängige Verkehrsinformation. Neben dem ORF hat auch die ASFINAG und das BMVIT (Verkehrsministerium) maßgeblich an der Umsetzung von RDS-TMC mitgewirkt.

Hitradio Ö3 macht's möglich
Seit Jahrzehnten begleitet sie uns: die aktuelle Verkehrsinformation im Hitradio Ö3. Rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr laufen in der Ö3 Verkehrsredaktion alle relevanten Verkehrsmeldungen des Landes zusammen, werden fachjournalistisch aufbereitet und im halbstündlichen Verkehrsüberblick gesendet. Auf aktuelle Gefahrensituationen wie Geisterfahrer wird in Sekundenschnelle im Programm reagiert.

Hitradio Ö3 erweitert diesen Service jetzt um eine neue technologische Komponente: Mit RDS-TMC (Radio Data System - Traffic Message Channel) ist es erstmals möglich, die individuelle Routenplanung mit der aktuellen, dynamischen Verkehrsübersicht zu kombinieren.
Der TMC-Dienst ist heute schon in Deutschland, in der Schweiz, in Norditalien, Holland, Schweden, Finnland, in Großbritannien, Spanien und Frankreich verfügbar. Durch die Einführung von RDS-TMC in Österreich wird der Lückenschluss zwischen Bayern und Norditalien erreicht. So können etwa die Verkehrsteilnehmer bereits in Österreich über eine Baustelle in Italien oder über einen Stau in Bayern informiert werden.

RDS-TMC im Hitradio Ö3 - so funktioniert's
Die Verkehrsmeldungen werden von der Ö3-Verkehrsredaktion in einem speziell dafür entwickelten digitalen Meldungsverarbeitungssystem kodiert und kontinuierlich an TMC-taugliche Autoradios bzw. Navigationsgeräte gesendet.
Das kann auf Wunsch in der Muttersprache des Fahrers erfolgen, da europaweit Standardcodes existieren.
TMC meldet somit das Ereignis, den Ort und die Art der Verkehrsbehinderung. Die Meldung wird in TMC-tauglichen Empfängern gespeichert und ist auf Knopfdruck abrufbar, zum Beispiel: "A1, Westautobahn, Wien Richtung Salzburg: zwischen Altlengbach und St. Christophen, 8 km Stau nach einem Unfall".

Großen Zusatznutzen bieten TMC-Meldungen in Kombination mit Navigationsgeräten. Hier wird die aktuelle Verkehrssituation automatisch in die Routenplanung miteinbezogen, Ausweichstrecken werden, sofern vorhanden, berechnet.

RDS-TMC - ein EU-weites Projekt
Der ORF ist aktiver Partner im europäischen Projekt CORVETTE, ein EU-weites Projekt mit dem Ziel, Telematikdienste im europäischen Hauptverkehrswegenetz (TERN, Trans European Road Network) auf sämtlichen Verkehrswegen einzuführen. Projektpartner in Österreich sind neben dem Österreichischen Rundfunk (ORF) auch die ASFINAG (Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft), verantwortlich für das hochrangige Straßennetz in Österreich mit Schwerpunkt Autobahnen und Schnellstraßen, und das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT).
Die Mondocom GmbH als multimediale Trend- und Anwendungsberatung und Technische Leitung von Hitradio Ö3 ist für das technische Projektmanagement verantwortlich.

Der Ö3 Verkehrsservice - jetzt auch digital - mit RDS-TMC !

**** Anmerkung: Bildmaterial von der Präsentation abrufbar. ****

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Chrstine Klimaschka
Petra Jesenko
Tel.: 43-1-36069-19120
Fax: 43-1-36069-519120

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0004