KONFERENZ IN TIRANA ÜBER STABILITÄTSPAKT FÜR SÜDOSTEUROPA Peter Schieder eröffnet Sitzung der Parlamentarischen Troika

Wien (PK) - Eine von der Parlamentarischen Versammlung des Europarates veranstaltete Konferenz in der albanischen Hauptstadt Tirana befasst sich Anfang dieser Woche mit einer
Bestandsaufnahme der Fortschritte des Stabilitätspaktes für Südosteuropa. Dieses vom 14. bis 16. Oktober anberaumte Treffen
ist das Ergebnis einer Initiative der sogenannten
Parlamentarischen Troika aus Vertretern des Europarates, der OSZE und des Europäischen Parlamentes mit dem Ziel, durch wirtschaftliche Zusammenarbeit Sicherheit und politische
Stabilität voranzutreiben.

Abgeordneter Peter Schieder wird in seiner Eigenschaft als Präsident der Parlamentarischen Versammlung des Europarates die Konferenz Montag Abend, 14. Oktober, eröffnen und dabei vor allem die Bedeutung des Kampfes gegen Korruption und organisierte Kriminalität für die Stabilität in der Region unterstreichen. Weitere Einleitungsstatements werden Baroness Nicholson of Winterbourne, die stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses
für Auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlamentes, Ahmet Tan, der Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung
der OSZE, sowie Erhard Busek als Koordinator des
Stabilitätspaktes für Südosteuropa abgeben.

Im Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung werden neben der Bekämpfung der Kriminalität auch die Infrastruktur, Fortschritte im Handel und bei der Freizügigkeit der Personen sowie die Frage nach einem stärkeren Beitrag der Parlamente zum Erfolg des Stabilitätspaktes stehen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
pk@parlament.gv.at, http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002