Dorferneuerung im Waldviertel

Pröll: Basis für Landentwicklung

St.Pölten (NLK) - "Dorf- und Stadterneuerung sind die Basis für die so wichtige Landerneuerung", erklärte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute im Waldviertel anlässlich der Besichtigung von zwei Dorferneuerungsprojekten. Vor allem im Hinblick auf die EU-Osterweiterung müsse Heimatverbundenheit gefördert werden. Die beiden Dorferneuerungsvorhaben in St.Leonhard am Hornerwalde und Eggenburg gehören zu den Vorzeigeprojekten.

In St.Leonhard wurde ein alter Gasthof mit Landwirtschaft zum "Museum am Berg" umgebaut. Unter dem Motto "Bürger - Bauer -Handwerksmann" werden an gewissen Tagen alte Handwerksberufe wie Schmieden, Schneidern, Weben oder Goldschmieden vorgeführt. In über 5.000 ehrenamtlich geleisteten Stunden wurde das Museum in eineinhalb Jahren errichtet. Der Umbau kostete knapp 32.000 Euro.

In Eggenburg wurden unter anderem ein neues Design für den Rathaussaal, ein Internet-Keller und die Gestaltung eines Stadtrundganges, der das Mittelalter erlebbar machen soll, initiiert. Die Gesamtkosten für alle Eggenburger Projekte zwischen 1999 und 2000 belaufen sich auf 799.400 Euro.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr im Waldviertel 147 Dorferneuerungsprojekte mit einem Investitionsvolumen von 10 Millionen Euro realisiert. Die Förderungen dafür betrugen 2,5 Millionen Euro. Heuer wurden bis Ende Juni bereits 120 Dorferneuerungsprojekte eingereicht.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12172

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0012