MA 15: Influenza Impfaktion

Besonders Personen über 65 Jahre sollten sich impfen lassen

Wien (OTS) - Jeden Winter treten neben vielen grippalen Infekten auch Erkrankungen an Influenza ("echte Grippe") auf, die sich in unregelmäßigen Zyklen epidemieartig ausbreitet. Die Influenza" wird oft unterschätzt.

Die Influenza ist eine Viruserkrankung der Atemwege, die meist plötzlich mit hohem Fieber und schwerem allgemeinen Krankheitsgefühl beginnt und. mit zahlreichen Komplikationen wie Lungenentzündung, Herzmuskelentzündung, Kreislaufbeschwerden, aber auch Nervenentzündung einhergehen kann. Immer wieder sterben Personen an der Influenza und ihren Spätfolgen.

Den besten Schutz gegen Influenza bietet die Impfung, die jährlich im Herbst durchgeführt wird, um für den darauffolgenden Winter einen Schutz zu bieten.

Deshalb führt die Magistratsabteilung 15 - Gesundheitswesen auch heuer eine Impfaktionen durch. Diese beginnt am 1. Oktober 2002 und endet am 20. Dezember 2002. Die Impfungen werden in allen Bezirksgesundheitsämtern und in den Nachmittags- und Abendimpftstellen zu den jeweiligen Impfzeiten durchgeführt.

Neben den seit Jahren bewährten Impfstoffen wird heuer erstmals auch ein Impfstoff angeboten, der besonders für Personen geeignet ist, die älter als 65 Jahre alt sind.

Unkostenbeitrag EUR 6,50 (Impfstoff incl. Verabreichung).

Im letzten Jahr war bei den öffentlichen Impfungen leider eine leichte Abnahme der Beteiligung zu beobachten. Während der Aktion 2001 wurden nur knapp mehr als 50.000 Impfungen in den öffentlichen Stellen der MA 15 und von Betriebsärzten in Krankenanstalten (Krankenhauspersonal) und anderen Magistratsabteilungen durchgeführt.

Besonders wichtig ist auch die Impfung von sog. Schlüsselberufen (z. B. medizinisches Personal innerhalb und außerhalb der Krankenanstalten, Feuerwehr, Müllabfuhr, Lehr- und Kindergartenpersonal), da diese Personen für die Versorgung der Bevölkerung wichtig sind.

Laut Grippeinformationsdienst der Stadt Wien wird geschätzt, dass während der Anfang 2002 abgelaufenen Influenza Epidemie innerhalb von 10 Wochen ca. 117.100 Personen an Influenza erkrankt waren. Der Höhepunkt lag bei 13.500 Neuerkrankungen innerhalb einer Woche.

Internationalen Untersuchungen zufolge muss während einer Influenza-Epidemie mit 2 bis 50 Todesfällen pro 100.000 Einwohnern gerechnet werden.

Allgemeine Informationen:
o Impfungen: http://www.wien.gv.at/ma15/impfen.htm

(Schluss) rog

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Andrea Rogy
Tel.: 53 114/81 231
Handy: 0664/516 44 73
andrea.rogy@ggs.magwien.gv.at
Dr. Christine Bruns
Magistratsabteilung 15 - Gesundheitswesen
Tel.: 53114-87501
mailto: bru@m15.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008