Krems wählt am 6. Oktober neuen Gemeinderat

20.412 Wahlberechtigte, 6 Parteien

St.Pölten (NLK) - In der Statutarstadt Krems wird am Sonntag, 6. Oktober, der Gemeinderat gewählt. Wahlberechtigt sind 20.412 Personen. Zur Wahl treten die Volkspartei für Krems, Bürgermeister Franz Hölzl (VP Krems), die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ), die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ), die Grünen Krems (Grüne), Dr. Wolfgang Zöch - Vernunft für Krems sowie die Kommunisten und Linkssozialisten (KLS) an. 41 Wahllokale haben am Wahltag von 7 bis 17 Uhr geöffnet.

Wahlberechtigt ist jeder österreichische Staatsbürger und jeder Staatsangehörige eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union, der vor dem 1. Jänner 2002 das 18. Lebensjahr vollendet hat (Jahrgang 1983 und älter), vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen ist und in Krems mit Stichtag, also dem 8. Juli 2002, seinen ordentlichen Wohnsitz hat. Wählbar sind alle Wahlberechtigten, die vor dem 1. Jänner 2002 das 19. Lebensjahr vollendet haben (Jahrgang 1982 und älter).

Wahlkarten können bis zum 3. Oktober beim Magistrat der Stadt Krems, Rathaus, Wahlamt, Zimmer 44, mündlich oder schriftlich beantragt werden. Die Identität ist durch eine Urkunde oder sonstige amtliche Bescheinigung glaubhaft zu machen.
Anspruch auf die Ausstellung einer Wahlkarte haben: Wahlberechtigte, die sich voraussichtlich am Wahltag innerhalb des Stadtgebiets in einem anderen Wahlsprengel als dem ihrer Eintragung in das Wählerverzeichnis aufhalten werden und deshalb ihr Wahlrecht dort nicht ausüben können, oder Personen, die ihr Wahlrecht vor dem Wahltag ausüben wollen. Weiters Wahlberechtigte, denen der Besuch des zuständigen Wahllokals wegen Bettlägerigkeit oder behördlicher Freiheitsbeschränkung unmöglich ist und die Möglichkeit der Stimmabgabe vor einer besonderen Wahlbehörde in Anspruch nehmen wollen.

Wer eine Wahlkarte hat und sich am Tag der Wahl voraussichtlich außerhalb der Stadt aufhält, kann bereits am Samstag, 28. September, im Rathaus Krems, Zimmer 1, zwischen 7 Uhr bis 17 Uhr wählen. Die Wahlkarte zur Ausübung des Wahlrechts vor dem Wahltag muss bis spätestens Mittwoch, 25. September, beim Magistrat der Stadt Krems, Rathaus, Wahlamt, Zimmer 44, beantragt werden. Eine Briefwahl wie bei Bundes- und Landtagswahlen ist bei einer Gemeinderatswahl nicht möglich.
Die Mandatsverteilung vor dem 6. Oktober 2002: VP Krems 20 Mandate, SPÖ 12 Mandate, FPÖ 6 Mandate, Grüne 2 Mandate.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12180

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002