Die ersten Themen der neuen ORF-Staffel der "Barbara Karlich Show"

"Drei Jahre Barbara Karlich! Was wurde aus meinen Gästen?"

Wien (OTS) - In der ersten Woche der neuen ORF-Staffel der
"Barbara Karlich Show" von Montag, dem 9. September bis Freitag, dem 13. September 2002, stehen in der "Barbara Karlich Show", jeweils um 16.00 Uhr, folgende Themen auf dem Programm von ORF 2:

Montag, 9. September: "Drei Jahre Barbara Karlich! Was wurde aus meinen Gästen?"
In der ersten neuen Ausgabe der "Barbara Karlich Show" ist ein Zusammenschnitt der lustigsten, dramatischsten und berührendsten Höhepunkten seit Beginn der Sendung zu sehen. Gäste, die beim Publikum besonders große Anteilnahme geweckt haben, erzählen bei Barbara, wie es ihnen seit ihrem ersten Besuch in der "Barbara Karlich Show" heute geht. So zum Beispiel die Großeltern von Olivia, die über die Sendung ihre verloren geglaubte Enkelin wieder gefunden haben und in die Arme schließen konnten. Oder der Fall der achtjährigen Sarah, die an der unheilbaren Generkrankung Progerie leidet. Barbara Karlich hat für sie einen Benefizabend mit Karlheinz Hackl und Heinz Marecek organisiert.

Dienstag, 10. September: Kapiers doch! Er liebt dich nicht
Der 24-jährige Student Gerald und seine Freundin Tatjana sind seit drei Jahren ein Paar und kennen sich schon fast ihr Leben lang. Für Gerald ist Tatjana die absolute Traumfrau und daher hat er auch ständig Angst, sie an einen anderen Mann zu verlieren. Seine Eifersucht treibt Tatjana jedoch fast in den Wahnsinn und Gerald spürt, dass sie sich immer weiter von ihm entfernt.

Am Mittwoch, dem 11. September entfällt "Die Barbara Karlich Show" aufgrund der Sonderberichterstattung ab 13.00 Uhr in ORF 2.

Donnerstag, 12. September: Such dir endlich Arbeit, du Faulpelz!
Der 21-jährige Masseur Jürgen ist sehbehindert und "möchte unbedingt arbeiten". Er hat einen Lehrgang für Textverarbeitung besucht, musste jedoch feststellen, dass er lieber einen anderen Beruf ausüben würde:
Es wurde ihm die Ausbildung zum Heilmasseur ermöglicht. Jürgen arbeitete sechs Monate lang bei der Ausstellung "Dialog im Dunkel" mit. Seit Ausstellungs-Ende ist er jedoch arbeitslos und sucht dringend einen neuen Job.

Freitag, 13. September: Lesben! Euch fehlt nur ein richtiger Mann Der 54-jährige Wiener Künstler Christian hatte im Bekanntenkreis ein schlimmes Erlebnis. Einer seiner besten Freunde wurde von seiner Frau nach 20 Jahren Ehe verlassen. Der Grund war eine andere Frau, mit der seine Ex-Gattin mittlerweile in Deutschland verheiratet ist. "Es war entsetzlich, mein Freund wollte sich schon umbringen," so Christian, der sich nun fragt, wie das passieren konnte: "Wenn der Mann die Frau richtig behandelt, wird sich die Frau nicht mit einer Frau einlassen," meint er, ist jedoch dennoch davon überzeugt, dass jeder Mensch Anlagen für Homosexualität in sich trägt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0003