ÖAMTC: Christophorus 12 flog zu drei Arbeitsunfällen

Hochbetrieb bei Grazer Notarzthubschrauber

Wien (ÖAMTC-Presse) - Viel zu tun gab es Mittwochnachmittag für die Mannschaft des Grazer Notarzthubschraubers Christophorus 12. Gleich drei mal musste die Crew in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz Verletzte nach Arbeitsunfällen versorgen.

Bei Schützing nahe Feldbach war ein Kleintraktor bei Arbeiten im Obstgarten im steilen Gelände umgestürzt. Der am Traktor mitfahrende 9-jährige Sohn erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Er wurde in die Grazer Kinderklinik geflogen.

Wenig später landete der ÖAMTC-Notarzthubschrauber bei Passail. Dort wurde eine 41-jährige Frau von einem etwa 700 Kilo schweren Heuballen überrollt. Der Ballen war bei der Heuernte auf der steilen Wiese ins Rollen gekommen. Der Notarzthubschrauber brachte die schwer Verletzte ins LKH nach Graz.

Zum dritten Einsatz Mittwochnachmittag wurde Christophorus 12 nach Kalsdorf zur Baustelle für den neuen ÖBB-Terminal gerufen. Ein etwa 30-jähriger Arbeiter war rund sieben Meter tief von einem Mast gestürzt. Auch ihn brachte der ÖAMTC-Notarzthubschrauber ins LKH nach Graz.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale /Ob, Gü

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0194 2002-09-04/18:48

041848 Sep 02

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002