Nächtigungsteigerung um +3,9% in Tirol

Im Zeitraum Mai bis Juli 2002 kamen im Vergleich zum Vorjahr über 53.746 Gäste mehr nach Tirol, das entspricht einem Plus von über 308.120 Nächtigungen.

Innsbruck (OTS) - Die Statistikabteilung des Landes Tirol weist
für den Monat Juli 2002 ein Steigerung bei den Gästeankünften um 1,1% und eine Zunahme von + 1,7% bei den Nächtigungen aus.

Damit weist die heurige Sommerzwischenbilanz (Mai bis Juli 2002) mit Steigerungen bei den Ankünften (+ 3,1%) und den Nächtigungen (+ 3,9%) positive Zahlen auf. Insgesamt wurden bisher aus praktisch allen wichtigen Herkunftsländern deutliche Zuwächse bei den Nächtigungen in Tirol registriert, insbesondere aus Deutschland (+ 2,1%), den Niederlanden (+ 15,7%), der Schweiz (+ 10,2%), Belgien (+ 6,6%), Großbritannien (+ 1,8%), Frankreich (+ 16,5%), Italien (+ 13,2%), Dänemark (+ 2,5%) und der Tschechischen Republik (+ 6,4%). Mehr Gäste kamen auch aus Österreich, hier weist die Nächtigungsbilanz eine Zunahme von 4,8% aus.

Lediglich bei Gästen aus den USA wurde aufgrund der eingetrübten Konjunktur bei Fernreisen ein Minus von 26,6% festgehalten. Die bedeutendsten Zuwächse bei den Nächtigungen wurden in der 5/4-Stern-Kategorie (+ 7,8%) und im Bereich der gewerblichen Ferienwohnungen (+ 9,5%) erzielt, laut Tiroler Tourismusbarometer stiegen auch die Umsätze um + 9,6%.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefan Kröll
Tirol Werbung - Pressestelle,
Tel. +43.512.5320-185,
Fax +43.512.5320-400
stefan.kroell@tirolwerbung.at
http://www.presse.tirol.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NTW/OTS