Muzik: "Rollende Bomben" "verunsichern" weiterhin Niederösterreichs Strassen

LKW-Kontrollen fördern wieder gravierende Mängel zutage

St. Pölten, (SPI) - "Wie viele Unfälle müssen sich noch auf Niederösterreichs Strassen ereignen, damit sich endlich etwas tut", fragt sich der Verkehrssprecher der SPNÖ LAbg. Hans Muzik anlässlich der ernüchternden Ergebnisse der jüngsten LKW-Schwerpunktaktion der Gendarmerie in NÖ. Wieder wurden gravierende Sicherheitsmängel aufgedeckt und horrende Details zutage gefördert: Überschreitungen der Lenkerzeiten, defekte Reifen, fehlende Kontrollpapiere, technische Manipulationen an Fahrtenschreibern. Die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden. "Sporadische Kontrollen alleine genügen offensichtlich nicht, um den schwarzen Schafen der Branche das Handwerk zu legen", gibt sich der SPNÖ-Verkehrssprecher unzufrieden mit dem gegenwärtigen Status-quo. Muzik: "Die Lage ist besorgniserregend und wird sich weiterhin verschlimmern, wenn nicht eine "Aktion Scharf" gegen LKW- Verkehrssünder gestartet wird. Bei so viel Nachlässigkeit helfen nur verschärfte Kontrollen und höhere Strafen".****

Seit der Ostöffnung ist Niederösterreich zum Transitland erster Güte geworden. Dem verstärkten Verkehrsaufkommen muß daher Rechnung gezollt werden, soll es nach den Sozialdemokraten gehen. "Einsparungen in weiten Teilen der Exekutive, wie sie im Moment vorherrschen, sind kontraproduktiv und gefährden indirekt die Sicherheit jedes Verkehrsteilnehmers. Mein Appell gilt den Verantwortlichen von Bund und Ländern, dafür zu sorgen, dass es zu schärferen und effizienteren Verkehrsüberwachungen im Bundesgebiet kommt. Denn: Rollende Bomben müssen aus dem Verkehr gezogen und dorthin befördert werden, wo sie hingehören - auf den Schrottplatz. "Parallel dazu sollten alle Anstrengungen unternommen werden, um den Transitverkehr mehr und mehr auf die Bahn zu verlegen", so LAbg. Hans Muzik abschließend.
(Schluss) rs

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI