OeNB - Anknüpfung der Verzugszinsen im Geschäftsverkehr an den Basiszinssatz

OeNB informiert über Zinssätze und Zinsklauseln

Das Zinsenrechts-Änderungsgesetz sieht ab 1. August 2002 bei Verzug im Geschäftsverkehr vor, dass sich die Höhe der gesetzlichen Zinsen am Basiszinssatz orientiert. Dabei ist der Basiszinssatz, der am letzten Tag eines Kalender-Halbjahres
gilt, für das jeweils unmittelbar anschließende Halbjahr maßgebend.

Der gesetzliche Zinssatz bei Geldforderungen im
Geschäftsverkehr zwischen Unternehmern beträgt acht
Prozentpunkte über dem Basiszinssatz und somit ab
1. August 2002, dem Tag des Inkrafttretens des Gesetzes, bis
31. Dezember 2002

10,75 Prozent.

Ab sofort weist die OeNB den für die Verzugszinsen im Geschäftsverkehr zwischen Unternehmern maßgeblichen
Basiszinssatz, sowie den marginalen Zinssatz der jeweils
jüngsten Hauptrefinanzierungsoperation auf ihrer Homepage (http://www.oenb.at) aus.

Weiters soll durch eine Änderung der Basis- und Referenzzinssatzverordnung die Berechnung des Basiszinssatzes
selbst modifiziert werden. Aufgrund der neuen Regelung ist die Entwicklung dieses Zinssatzes ab 1. August 2002 nicht mehr an
den Zinssatz der Europäischen Zentralbank (EZB) für die so genannte Einlagefazilität geknüpft, sondern an den Zinssatz für Hauptrefinanzierungsgeschäfte der EZB (beim Festsatztender-verfahren der Fixzinssatz und beim - derzeit aktuellen -
variablen Tenderverfahren der marginale Zinssatz).

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) bietet dazu unter http://zinsklauseln.oenb.at alle Informationen rund um das Thema Zinssätze und Zinsklauseln übersichtlich und leicht verständlich an. Man kann sich auch für das kostenlose Benachrichtigungs-service der OeNB anmelden und bekommt dann laufend die aktuelle Zinssatzentwicklung per E-Mail zugesandt. Für Kreditnehmer mit einer Zinsgleitklausel ist die Zinssatzentwicklung natürlich besonders interessant, da diese als Grundlage für die Berechnung der aktuellen Kreditzinsen herangezogen wird.

Neben der Zinssatzentwicklung informiert http://zinsklauseln.oenb.at über die neue Regelung zur Verzugszinsenberechnung im Geschäftsverkehr, die Änderungen der Basis- und Referenzzinssatzverordnung, die Verbraucherschutz-bestimmungen im Bankwesengesetz (BWG) und im
Konsumentenschutzgesetz (KSchG) sowie die Hintergründe zum Zustandekommen der verschiedenen Zinssätze. Zur Abrundung finden User ein Glossar zur Erklärung finanztechnischer Begriffe.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Sekretariat des Direktoriums/
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43-1-404 20-6666
http://www.oenb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB/http://www.oenb.at